26. Juni 2020, 08:02

Monheim summt!

Die Stadt Monheim ist seit kurzem Partner des Netzwerks „Deutschland summt!“, getragen von der Stiftung Mensch und Umwelt. Bild: Renate Röding
Die Stadt Monheim ist seit kurzem Partner des Netzwerks „Deutschland summt!“, getragen von der Stiftung Mensch und Umwelt. Die Idee des Netzwerkes ist es, gemeinsam die Beförderung des Schutzes von Wild- und Honigbienen und ihrer Lebensräume zu bewirken.

Dabei soll insbesondere die breite Bevölkerung zum bienenfreundlichen Handeln motiviert werden. „Deutschland summt!“ bzw. „Monheim summt!“ dient dabei aber nicht vorrangig der Imkerei oder dem Honigerwerb. Vielmehr gehen Begriffe bzw. Konzepte wie Erhalt der biologischen Vielfalt, Bestäubung von Obst und Gemüse, eine Stärkung der Mensch-Umwelt-Beziehung und Ähnliches mit dem Netzwerk einher. Um das zu erreichen, versucht „Deutschland summt!“ in Kooperation mit den Initiativen in den verschiedenen deutschen Gemeinden und Kommunen, die „mitsummen“, die Insekten- und Bienenschutzmaßnahmen öffentlichkeitswirksam zu realisieren.

Auf Initiative von Renate Röding, 1. Vorsitzende des Imkervereins Monheim, ist die Stadt Monheim nun Teil dieses Netzwerks. Renate Röding war es auch im letzten Jahr, die viele Privatpersonen sowie Vereine und Gruppen dazu bewegt hat, bei der Aktion „Wir lassen Monheim blühen!“ mitzumachen. Viele Freiwillige standen und stehen als Paten für verschiedene Blühflächen in Monheim zur Verfügung, die in der Stadt für einige „Hingucker“ sorgen. „Monheim summt!“ ist eine Weiterentwicklung dieses Projektes. Unter fachkundiger Anleitung der Stiftung Mensch und Umwelt werden zwei Workshops – sobald es die Situation wieder erlaubt – in Monheim stattfinden, in denen die Grundlagen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung gelegt werden sollen. Besonders nützlich für das gesamte Netzwerk ist dabei der Austausch untereinander, so kann von den erfolgreichen Ideen anderer Gemeinden profitiert werden.

An konkreten Aktionen sind in Monheim schon geplant: das „Monheim summt!“-Bienenmosaik, das Ferienprogramm „Blühende Steine für Monheim“, ein Fotowettbewerb für den Kalender der Stadt 2021 und das Projekt „Refill“, bei dem man sich in allen Einrichtungen und Geschäften mit einem speziellen Aufkleber am Fenster kostenfrei Leitungswasser in ein mitgebrachtes Gefäß füllen lassen kann.
Aktuelle Vorträge, Aktionen und Veranstaltungen finden sich nach und nach unter: www.monheim-summt.de . Wer gerne in irgendeiner Art und Weise mitmachen möchte, darf sich gerne unter info@monheim-summt.de oder im Büro des StadtAktivManagements sam@monheim-bayern.de melden.

Das Aktionsbündnis „Monheim summt!“ soll dazu dienen, alle Interessierten, Privatleute wie Entscheider der Wirtschaft, Landwirte, Jäger, Umweltschützer, etc. an einen Tisch zu bringen, um im Sinne eines Miteinanders für die Umwelt miteinander zu arbeiten. Jede(r) ist herzlich willkommen! In Monheim und den Stadtteilen soll ein blühendes Netzwerk geschaffen werden, um unsere heimischen Insekten und Wildbienen zu schützen und ihre stark zurückgegangene Zahl wieder ansteigen zu lassen. Unter www.bayern-summt.de sind alle bayerischen Partner des Netzwerks zu sehen. (pm)