27. Januar 2020, 16:33

Müllsammelaktion der Ploggingruppe Donauwörth

Auf dem Foto zu sehen sind u.a. Anja Beierlein, Martha Stark, Katrin Gleißner (1. Vorsitzende Transition Town Don), Christine Anselmi (Gründerin Plogginggruppe), Johannes Thum (Kreisvorsitzender ÖDP Donau-Ries) Bild: Carina Reitmair
Am 25. Januar traf sich wieder einmal die Plogginggruppe Donauwörth – Arbeitsgruppe des Vereines „Transition Town Donauwörth“ – um gemeinsam Müll zu sammeln.

In unserer Konsum/Wegwerfgesellschaft landen Coffe-to-go-Becher, Plastikflaschen, Zigaretten, Burgerverpackungen und Einwegbesteck oft unachtsam auf dem Boden. Deshalb trifft sich die 2019 um Christine Anselmi und Martha Stark gegründete Plogginggruppe Donauwörth regelmäßig, um den Müll aufzusammeln. 

Vergangenen Samstag trafen sich zehn Erwachsene und fünf Kinder zum gemeinsamen Sammeln. Und wieder wurde in zwei Stunden sehr viel Müll zwischen Wörnitzcenter und Donaumeile gefunden. Darunter waren sehr viele Burgerverpackungen, Trinkbecher, Flaschen und natürlich wieder Unmengen an Zigarettenstummeln, aber auch Außergewöhnliches wie Radkappen und vieles mehr.

Viele der Mitglieder dieser Gruppe sammeln aber auch unabhängig dieser monatlichen Treffen und Aktionen mehrmals pro Woche beim Spazieren gehen oder in der Mittagspause. Denn es ist schier endlos mit dem Müllproblem. Man kann mehrmals wöchentlich sammeln und schon nach ein bis zwei Tagen sieht es genauso aus wie vorher. Das Müllsammeln ist wichtig und richtig, doch es muss mehr passieren – der Müll darf gar nicht erst entstehen oder muss zumindest ordentlich entsorgt werden. Dazu braucht es Lösungen wie zum Beispiel Mehrwegsysteme, Pfandsysteme und mehr Mülleimer. Die Mitglieder sind sich einig: Es braucht vor allem auch Mülleimer, am besten neben jeder Bank, und auch spezielle Mülleimer für Zigaretten, wie auch in Frankreich üblich.

Weitere Müllsammelaktionen finden unter anderem jeden Sonntag um 14.30 Uhr in Genderkingen und am 25. April in Thierhaupten statt. Aber auch für Asbach-Bäumenheim plant Carina Reitmair vom Plastikfrei Stammtisch Ende Februar eine Müllsammelaktion, denn der Nachtumzug macht leider sehr viel Dreck – und natürlich wird es auch bald wieder eine Aktion in Donauwörth geben.

Alle, die mehr Infos zum Thema Plogging, Plastikfrei Stammtisch oder Transition Town Donauwörth suchen gehen am besten auf Facebook oder kommen jeden 3. Mittwoch zum Plastikfrei Stammtisch oder zu den monatlichen offenen Treffen des Vereins für mehr Nachhaltigkeit. (pm)