25. Mai 2020, 16:10

Nistkästen für Wemdings Stadtgraben

Bürgermeister Dr. Martin Drexler (links) und Kulturreferent Josef Barta (rechts) mit zwei Projektbeteiligten der Mittelschule. Bild: Judit Strohhofer
Die Förderung der Artenvielfalt ist auch für die Stadt Wemding ein Anliegen. Im Rahmen der Städtebauförderung wurde gemeinsam mit der Leonhart-Fuchs-Mittelschule ein Projekt zum Bau von Nistkästen durchgeführt. Nistkästen ersetzen die immer seltener werdenden natürlichen Nistmöglichkeiten in unseren Gärten wie Baumhöhlen, dichte Hecken oder naturbelassene Holzstapel.

Schülerinnen und Schüler der Mittelschule fertigten gemeinsam mit Fachoberlehrer und Kulturreferent Josef Barta insgesamt 21 Nistkästen für heimische Vogelarten, die nun an Bürgermeister Dr. Drexler und Tourismusleiterin Judith Strohhofer übergeben wurden. „Unser Stadtgraben mit seinen Grünflächen, Bachläufen und Blühbereichen wird damit noch lebendiger. Eine kleine „Vogelheimat“ mitten in der Stadt wird geschaffen“, erläuterte Bürgermeister Dr. Drexler. Gerade in diesen Tagen sind vor allem in den Morgen- und Abendstunden das Vogelzwitschern und die Stimmen der Natur wahrzunehmen. Kulturreferent Josef Barta ist begeistert darüber, was seine Schüler auf die Beine gestellt haben. „Jede Schülerin oder Schüler konnte sich ein eigenes Modell überlegen, planen und in der Praxis umsetzen“, so Barta.

Die Nistkästen sind Teil einer Projektreihe für die historische Altstadt, das von der Regierung von Schwaben im Rahmen der Städtebauförderung „Aktive Stadt- und Ortsteilszentren“ gefördert wird. (pm)