3. Dezember 2019, 08:50

Nachhaltigkeit und Pflege sind Schwerpunkte im Kreistag

Landrat Stefan Rößle besuchte die Unternehmerin Sina Trinkwalder in Augsburg Bild: Dr. Sperling/Landratsamt
Für die letzte Sitzung im Jahr 2019 konnte eine interessante Referentin gewonnen werden.

In der letzten Sitzung des Kreistags im Jahr 2019 beschäftigt sich das Gremium mit zwei Themen, die zukunftsweisend für den Landkreis sind. Nachhaltigkeit / Klimaschutz sowie Pflege und Gesundheitsversorgung werden eine der Schwerpunkte der Kreispolitik in den nächsten Jahren sein. Vor einigen Wochen wurden in der Sitzung des Umweltausschusses zum Thema Nachhaltigkeit die insgesamt 17 Zielbereiche (sogenannte Sustainable Development Goals, kurz SDGs) vorgestellt, die die Agenda 2030 umfasst. Dabei konnte festgehalten werden, dass der Landkreis Donau-Ries –bis auf das Aktionsfeld „Ozeane, Meere“– auf allen Gebieten aktiv sein kann, die durch die SDGs definiert werden. Wie eine Nachhaltigkeitsstrategie im Landkreis aussehen kann und wie der Landkreis im Bereich Nachhaltigkeit in der Praxis tätig werden kann, wird nun im Kreistag diskutiert. Um die politischen Vertreter des Landkreises auf das Thema Nachhaltigkeit einzustimmen, wurde die bekannte Unternehmerin und Buchautorin Sina Trinkwalder von Landrat Stefan Rößle zu der Sitzung eingeladen.

Der Landrat besuchte die Unternehmerin, die ihre Wurzeln im Landkreis Donau-Ries hat, in Augsburg und besichtigte deren Textilfirma Manomama. Die Firma fertigt aus gebrauchten Textilien 220.000 Taschen und 5.000 Kleidungsstücke im Monat und beschäftigt hierzu rund 140 Frauen und Männer, von denen sehr viele auf dem regulären Arbeitsmarkt keine Chance mehr haben. Landrat Rößle war beeindruckt von dem Unternehmen und der aktiven Chefin und war sehr erfreut über die Zusage von Sina Trinkwalder, in der Kreistagssitzung am 5. Dezember über das Thema Nachhaltigkeit zu referieren. Er gehe von einem sehr interessanten Vortrag im Kreistag aus, so der Landrat vorausblickend. 

Einen breiten Raum in der anstehenden Sitzung wird auch das Thema Gesundheitsversorgung und Pflege einnehmen. Die Vorstellung der Pflegebedarfsprognose, der Erlass neuer Förderrichtlinien zur Umsetzung der Zielsetzungen des seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes, die auch die Förderung von festen Kurzzeitpflegeplätzen und von Tagespflegeplätzen vorsehen und die Beratungen zum Aufbau eines Pflegestützpunkts im Landkreis stehen auf der Tagesordnung. Zudem wird von Seiten der Pflegedienstleitung des gKU Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime ein Situationsbericht erfolgen. (pm)