13. Mai 2022, 10:25
Sachbeschädigung

Zunehmende Schäden durch Vandalismus im Nördlinger Stadtgebiet

Aktuell treten vermehrt Vandalismusschäden im Bereich des Stadtgebietes auf. Die Stadt Nördlingen geht konsequent dagegen vor. Bild: Bernd Buser / Stadt Nördlingen
Im Stadtgebiet Nördlingen häuften sich in den letzten Wochen Fälle von Vandalismus. OB David Wittner hofft deshalb bei der Aufklärung auch auf die Unterstützung der Bürger*innen.

In den letzten Tagen und Wochen mussten wiederholt Sachbeschädigungen im Bereich des Stadtgebietes Nördlingen festgestellt werden. Regelmäßig, verstärkt an den Wochenenden, werden u. a. Verkehrszeichen, Papierkörbe, Palisaden und Ruhebänke mutwillig beschmiert oder beschädigt. Die Schadenshöhe vom letzten Wochenende beläuft sich auf circa 1.200 Euro.

"Diese blinde Zerstörungswut ist ein großes Ärgernis und absolut nicht nachvollziehbar," erklärt Oberbürgermeister David Wittner im Rahmen der Bürgerversammlung im Stadtsaal "Klösterle". Er kündigt an: "Alle Beschädigungen werden bei der Polizeiinspektion konsequent zur Anzeige gebracht". Außerdem bittet er die Bevölkerung, Beobachtungen und Hinweise zu melden: "Die städtische Ordnungsbehörde und die Polizei sind auf die Mithilfe unserer Bürgerinnen und Bürger angewiesen."

Auch am Oberen Wasserturm sind Vandalismusschäden vorgefunden worden. Zwischen dem 03. und 10. Mai 2022 sind mehrere Dachziegel beschmiert und ein Fenster eingetreten worden. (pm)