18. Dezember 2019, 17:59

Landwirte machen ihrem Ärger Luft

Mit circa 25 Traktoren kamen am Mittwochabend zum Flashmob an der B25 bei Kleinsorheim zusammen. Bild: Maximilian Bosch
Einem Aufruf zum Flashmob der Interessengemeinschaft "Land schafft Verbindung" folgten am Mittwochabend circa 25 Landwirte aus dem ganzen Ries. Sie wollen sich die aktuelle Politik nicht bieten lassen.

In ganz Deutschland waren die Bauern aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. Im Ries fand die Aktion an der B 25 nahe der Abzweigung nach Kleinsorheim statt. Mit Fahnen, Schildern und Blinklichtern sollte gut sichtbar eine Mahnung an alle gesendet werden, die nach Ansicht der Landwirte mit fehlgeleiteter Politik ganze Familienbetriebe, große wie kleine, zur Aufgabe zwingen.

Frank Weigl aus Kleinsorheim koordinierte die Aktion an der B 25 und war zufrieden mit der Beteiligung. Neben der Gesamtlage mit zu niedrigen Verbraucherpreisen für Lebensmittel und der allgemeinen Bauern-Bashing-Stimmung sei es besonders die neue Düngeverordnung, gegen die die Bauern auf die Straße gingen. Laut Weigl könne diese "vielen das Genick brechen". Momentan würden Gesetze für die Landwirtschaft ohne die Landwirte gemacht - dagegen sollte ein Zeichen gesetzt werden.

Update: Tatsächlich gab es gleichzeitig noch weitere Aktionen im Ries, zum Beispiel an der B 25 zwischen Minderoffingen und Fremdingen, am Kreisverkehr bei Ehringen und an der B 466 zwischen Oettingen und Hainsfarth. Im ganzen Ries waren dabei circa 100 Traktoren unterwegs. Was die Landwirte allerdings nicht beabsichtigt hatten waren die Verkehrsstörungen und Unfälle, die in Folge der Aktion passierten.