30. September 2019, 09:35

Nico Ach soll Landrat werden

Auf dem Bild zu sehen: 1. Reihe v.l.n.r. Franziska Schweikert, Katja Baur, Andrea Eireiner, Thomas Krepkowski
2. Reihe v.l.n.r. Sigrun Wagner, Werner Waimann, Eva Lettenbauer, Albert Riedelsheimer, Nico Ach, Ursula Kneißl-Eder, Heinz Amolsch, Reinhard Neff.
Bild: Maria Deil
Die Kreisvorstandschaft der Donau-Rieser Grünen hat sich einstimmig für Nico Ach als Landratskandidaten bei den Kommunalwahlen im März 2020 ausgesprochen.

Sie folgt damit einem ebenfalls einstimmigen Votum, das die Grünen auf einer Klausurtagung bereits Mitte September vergeben haben. "Mit unserem Kreisrat und Fraktionsvorsitzenden Nico Ach schicken wir einen unserer erfahrensten und profiliertesten Kommunalpolitiker in das Rennen um das Amt des Landrats.", freut sich Kreisvorsitzende Eva Lettenbauer über die Kandidatur des 38-Jährigen Geschäftsführers eines mittelständischen Unternehmens. Kreisvorsitzende Ursula Kneißl-Eder betont den Anspruch der Kreisgrünen: "Wir bieten den Bürgerinnen und Bürgern einen Landratskandidaten, der aktiv gestalten möchte und den Landkreis zukunftsorientiert gemeinsam mit ihnen weiterentwickeln wird." Nico Ach ist seit 1998 Mitglied bei den Grünen und wurde 2008 sowohl in den Stadtrat in Donauwörth, als auch in den Kreistag gewählt. Dort engagiert sich Nico Ach - seit 2012 als Fraktionsvorstand - für Ehrlichkeit und Nachhaltigkeit in der Politik, für Mobilität und insbesondere einen attraktiven ÖPNV im Landkreis, für Klima- und Umweltschutz und für soziale Gerechtigkeit. Ach zeigte sich sehr erfreut über das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Der nächste Schritt ist nun die offizielle Nominierung als Landratskandidat, diese ist für Ende November geplant.

(pm)