20. Dezember 2018, 08:55

Spende an "Kinder wollen leben, spielen, lachen"

Das Bild zeigt die Vorstandschaft des CSU Ortsverbandes Harburg bei der Spendenübergabe an Martin Obermann. Bild: Jutta Schröppel
Die Teilnehmer des CSU Themenabends und Harburger CSU Vorstandschaft spenden für „Kinder wollen leben, spielen, lachen“.

Kürzlich veranstaltete der CSU Ortsverband Harburg zusammen mit dem CSU Regionalarbeitskreis Polizei und Innere Sicherheit Nordschwaben einen politischen Abend zum Thema „Wie sicher ist Bayern – sicherheitspolitische Herausforderungen für unser Land“. Referent war der Inspekteur der Bayerischen Polizei Harald Pickert.

Im Rahmen des vorweihnachtlichen Themenabends bat der CSU Ortsvorsitzende aus Harburg, Wolfgang Stolz, um eine Spende für den Verein „Kinder wollen leben, spielen, lachen“. Er lobte die Arbeit des Vorsitzenden Martin Oberman, der auch im Vorstand des CSU Arbeitskreises Polizei und Innere Sicherheit tätig ist, und dankte ihm für sein unermüdliches ehrenamtliches Engagement für krebs- und schwerstkranke Kinder und deren Familien aus unserer Region und darüber hinaus.

Die Teilnehmer des Abends spendeten insgesamt 310 Euro für das Projekt. Diese Summe wurde nun durch die Mitglieder der Vorstandschaft des CSU Ortsverbandes Harburg bei einer Vorstandschaftssitzung aufgestockt und somit konnte letztendlich die stolze Summe von 370 Euro an Martin Oberman überreicht werden. Dieser nahm die Spende am 19.12.2018 persönlich entgegen und bedankte sich bei allen Spendern.

Der CSU Ortsverband Harburg veranstaltete im Jahr 2018 mehrere Spitzenveranstaltungen u.a. mit Manfred Weber, MdEP, Thomas Haldenwang (Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz) oder dem ehemaligen Minister Thomas Goppel. Traditionell werden bei diesen Veranstaltungen keine Eintrittsgelder verlangt und dafür um eine Spende für soziale, regionale Projekte gebeten. Insgesamt konnte im Jahr 2018 eine Gesamtspendensumme von 1631 Euro an die einzelnen Projektpaten übergeben werden. (pm)