1. April 2019, 17:11

Wen stellt die CSU bei der OB-Wahl auf?

Jonathan Schädle, Joachim Fackler und Stefan Loh (von links) haben ihr Interesse an der Kandidatur für den Posten als Oberbürgermeister in Donauwörth bekundet. Bild: CSU OV Donauwörth
Nachdem Armin Neudert angekündigt hat, nicht mehr als Kandidat bei der Oberbürgermeisterwahl anzutreten, haben sich nun drei Interessenten aus dem CSU-Ortsvorstand gemeldet, die sich den Posten zutrauen würden. Wolfgang Fackler steht nicht zur Verfügung.

Am gestrigen Sonntag traf sich der Donauwörther CSU-Ortsvorstand erneut. Es war die erste Sitzung nach der Ankündigung von Armin Neudert, nicht mehr zu Wahl zu stehen. Nun ging es darum, einen geeigneten Kandidaten für die Wahl aufzustellen. "Im Rahmen der Sitzung haben sich drei Vorstandsmitglieder dahingehend geäußert, dass sie sich die Rolle zutrauen würden", so der Ortsvorsitzende Wolfgang Fackler im Gespräch mit Donau-Ries-Aktuell. Dabei handelt es sich um den Stadtrat Jonathan Schädle, Europa-Parlaments-Kandidat Joachim Fackler und Stefan Loh, stellvertretender Ortsvorsitzender. 

Der von einigen ins Gespräch gebrachte Ortsvorsitzende Wolfgang Fackler stehe allerdings nicht zur Verfügung. "Ich bin erst vor einem halben Jahr für eine weitere Periode im Landtag angetreten und habe einen klaren Auftrag der Bevölkerung. Diesem werde ich weiter nachkommen und stelle mich nicht zur Verfügung", so Fackler weiter. "Ich habe mir in den vergangenen Jahren bereits etwas aufgebaut und das möchte ich weiter fortführen. Auch zum Wohle der Stadt Donauwörth."

Das sind die möglichen Kandidaten

Jonathan Schädle (33) aus dem Ortsteil Auchsesheim ist seit 2014 Mitglied im Donauwörther Stadtrat und dort als Sport- und Vereinsreferent tätig. Seinen wichtigsten Auftritt hat er seitdem bei der jährliche stattfindenden Sportgala. Neben seiner Tätigkeit im Finanzamt trifft man Schädle vor allem auf den Sportplätzen der Region. Seit vielen Jahren ist er als Schiedsrichter unterwegs und gehört zum Führungsteam der nordschwäbischen Schiedsrichter. Schädle ist sei 2015 stellvertretender Kreisvorsitzender der JU und war von 2009 bis 2015 Ortsvorsitzender der JU in Donauwörth. 

Stefan Loh (37) aus Nordheim ist bisher kaum in Erscheinung getreten. Der Familienvater ist stellvertretender Leiter der JVA Gablingen und ist aufgrund seines seriösen Auftretens und seines Jura-Studiums im Ortsvorstand sehr hoch angesehen. Loh war von 2013 bis 2015 Schatzmeister der CSU Donauwörth und ist seit 2015 stellvertretender Ortsvorsitzender. 

Joachim Fackler (33) ist der dritte Kandidat im Bunde. Der jüngere Bruder des Landtagsabgeordneten Wolfgang Fackler kandidiert im Moment als Listenkandidat der CSU für das Europaparlament. Wie Loh ist Fackler Jurist und im Finanzministerium in München beschäftigt. Seit 2015 ist er stellvertretender Bezirksvorsitzender der JU in Schwaben. 

Klarheit bis Mitte April

"Alle drei Kandidaten sehen in der Rolle als Oberbürgermeister eine herausfordernde und attraktive Aufgabe. Doch die Wahl zum Oberbürgermeister verändert das Leben entscheidend", so der Ortsvorsitzende. Deshalb haben nun alle drei Gelegenheit, sich mit ihren Familien auszutauschen und weitere Gespräche zu führen. Der nächste spannende Termin steht Mitte April an. "Unser Ziel ist es, bis zur  Jahreshauptversammlung des Ortsverbands einen Schritt weiter zu sein", erklärt Fackler das weitere Prozedere. "Klar ist, dass wir gemeinsam einen starken Kandidaten für die Nachfolge von Armin Neudert anbieten wollen, der das Beste für unsere Heimatstadt leisten kann", ist sich der Ortsvorsitzende sicher.