25. Dezember 2018, 09:04

Zwei neue Schulen für Afrika

Kinder bei der Einweihnung der "Heinricht-Freissle-Derpart Schule" in Namibia. Bild: Matthias Stark; Clemens Schäfer
Kurz vor Weihnachten konnte Landrat Stefan Rößle nochmals zwei Großspenden für sein Projekt "1000 Schulen für Afrika" verbuchen. Mit rund 110.000 Euro können zwei weitere Schulen gebaut und die Schule von Donau-Ries-Aktuell in Namibia finanziell unterstütz werden.

In der Woche vor Weihnachten erhielt Landrat Stefan Rößle einen überraschenden Anruf aus dem Münchner Umland. "Eine anonyme Spenderin war durch die Berichte im BR auf unser Projekt aufmerksam geworden, und hat sich vor Weihnachten entschlossen, eine Spende in Höhe von 50.000 Euro an die Stiftung Fly & Help zu tätigen," so Landrat Rößle im Gespräch mit Donau-Ries-Aktuell. Damit finanziert die Dame eine Schule in Liberia. Dafür werden rund 45.000 Euro benötigt, die übrigen 5.000 Euro fließen als Spende in das Schulbauprojekt von Donau-Ries-Aktuell, #helftunshelfen, in Namibia. "Wir bedanken uns recht herzlich für diese Spende so kurz vor Weihnachten," so Rößle weiter. 

Landsberger spenden 60.000 Euro

Ebenfalls kurz vor Weihnachten durfte Landrat Rößle nach Landsberg aufbrechen. Die dort ansässige Mathees-Stiftung fördert mit einer Summe von 60.000 Euro eine Schule in Kenia. "Bisher wurden dort nur Kinder in den Jahrgangsstufe 1-4 unterrichtet," informiert der Landrat über das Projekt. "Durch die Spende ist nun ein Ausbau möglich. Somit können dort in Zukunft nun auch Kinder in den Jahrgangsstufen 5-8 unterrichtet werden." Die Familie Mathees war bereits einmal in Kenia und hatte dort erlebt, wie wissbegierig die Kinder sind. "Mit unserm Partner Fly & Help ermöglichen wir der Familie nun, ihr Geld sinn- und zweckgebunden in Afrika zu spenden," so Rößle weiter. "Ein kleiner Zufall am Rande. Vor über 30 Jahren war das Ehepaar just in dieser Gegend Kenias, wo nun die Consolata Schule unterstützt wird." 

Matthias Stark
Matthias Stark , Donau-Ries-Aktuell

Geschäftsführer und Gründer. Immer direkt vor Ort wenn etwas passiert, auch in der Nacht. Verantwortlich für den Anzeigenvertrieb. Bespricht dienstliches gerne bei einem Arbeitsessen. Katzenliebhaber. Hat ein Faible für antike Holzmöbel. Bringt Tochter und Hund gerne mit ins Büro.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-10