3. Dezember 2018, 10:36

Benno Roßkopf gewinnt in Nürnberg

Benno Roßkopf vom TC Donauwörth freut sich über seinen Turnier-Sieg. Bild: Stephanie Körner-Roßkopf
Zu den Mittelfränkischen Hallenmeisterschaften 2018 des Bayerischen Tennisverbandes ist Benno Roßkopf vom TC Donauwörth am vergangenen Samstag in Nürnberg angetreten. 

Nürnberg/Donauwörth - Nach einer frühen Anreise traf der Donauwörther auf Simon Weber vom TV Hilpoltstein. Diese Partie konnte Roßkopf in den zwei vorgeschriebenen Sätzen mit 5:3 und 5:3 sicher für sich verbuchen. Sodann traf der 8-Jährige auf den überaus spielstarken Lorenzo Rauner vom TSV Burgau. Diesem Match hatte Benno schon entgegengefiebert. „Einmal gegen Lorenzo spielen“ war der Wunsch des jungen Donauwörthers – und er gewann das Match. Nervenstark und gekonnt verbuchte Benno den ersten Satz im Satztiebreak mit 5 zu 4 für sich. Mutiger und schneller gespielt sodann der zweite Satz, den Benno mit 4 zu 2 gewann.

Im Halbfinale wartete sodann Timo Seidl vom TC Rot-Weiß Gersthofen auf den TCDler. Ein spannendes Match auf Augenhöhe. So war auch hier im ersten Satz der Tiebreak entscheidend, den Benno für sich entscheiden konnte. Den zweiten Satz gewann der 8-Jährige souverän mit 4 zu 0. Der Einzug ins Finale war perfekt.

Hier musste Benno gegen Johann Hecht, der für den Leipziger Sport Club 1901 angetreten war, auftreten. Dass das Benno nicht schwer fiel, macht das Endergebnis von 4:2 und 4:1 deutlich. (pm)