28. Januar 2019, 10:19

Der RSSC zieht Zwischenbilanz

Rieser Ski-und Snowboardclub Nördlingen e.V. Bild: Marco Kleebauer
Der Rieser Ski-und Snowboardclub Nördlingen e.V. kann zur Hälfte der Wintersportsaison 2018/19 eine positive Zwischenbilanz ziehen.

Die ersten beiden Kursblöcke waren sehr gut besucht und sie konnten mit jeweils drei großen Reisebussen und einem Kleinbus, die bis auf den letzten Platz belegt waren, in ihrem Schulungsskigebiet Berwang über 200 Kindern und Erwachsenen den Spaß am Wintersport vermitteln. Neu in diesem Jahr ist, dass geführte Schneeschuhwanderungen inklusive Leihausrüstung angeboten werden. Die ersten Tage des Jahres haben rund 40 Jugendliche mit ihren Betreuern im Sportcamp des Bayerischen Landessporterverbandes in Inzell verbracht.

Im bekannten Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte wurde an der Technik gefeilt. Das Abendprogramm war ebenfalls vom Sport geprägt. In der Turnhalle mit Kletterwand kamen die Teilnehmer nochmals richtig ins Schwitzen. Doch die Wintersportsaison ist noch nicht vorbei. Weitere Termine stehen an. Deren Skigymnastik ist jeden Mittwoch um 19.00 Uhr in der Turnhalle in Löpsingen.

Am Samstag, den 2. Februar findet die Après-Ski-Party „Schneefieber 3.0“ ab 17.00 Uhr auf dem Nördlinger Marktplatz statt. Alle sind hierzu recht herzlich eingeladen.

Am 6. Februar gibt es eine weitere Premiere. Sie fahren unter der Woche in das Skigebiet „Hoher Ifen“, um hier die Pisten einmal für sich alleine haben.

Am 17. Februar finden nach langer Abstinenz wieder eine Stadtmeisterschaft im Riesenslalom in Ofterschwang statt. Bei dem Kursblock 3 am 09./10. März in Berwang üben Sie nochmals, wie man möglichst elegant und unfallfrei die Piste herunter kommt.

Die Saison 2018/19 geht für den Verein am 30. März mit einer Fahrt in das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis zu Ende. Für alle Fahrten kann man sich bei „City Sport Nördlingen“ in der Löpsinger Straße anmelden. (pm)