11. Februar 2020, 09:15

Deininger U17-Mädels starten in die Vorbereitung

Auf dem Bild sind zusehen (stehend von links): Sofie Lechner, Sofia Castro Nunes, Lea Hertle, Beatriz Castro Nunes, Navina Brendle-Ritzal (Kapitän). Vorne von links: Noemi Xalter, Valentina Strziga, Celina Peppel, Pia Häckel, Hanna Scherer. Bild: Michael Hertle
Nach einer durchwegs erfolgreichen Hallenrunde starten die U17-Juniorinnen der SpVgg Deiningen, derzeit Tabellenführer der Bezirksliga Schwaben Nord am kommenden Montag in die Vorbereitung.

Mit einer „Weißen Weste“ konnten die Fußballerinnen souverän die Hallenkreismeisterschaft in der Nördlinger Schillerhalle gewinnen (am 04.01.), einen Tag drauf bereits beim Privat-Turnier des SV Wörnitzstein-Berg am Start, erreichten die Rot-Schwarzen einen guten vierten Platz. Hier merkte man das Turnier Tags zuvor natürlich in den Köpfen und Beinen.

Beim Bezirksturnier in Wertingen (12.01.) konnte als zweitjüngstes Team ebenfalls ein guter vierter Platz erreicht werden. Wobei man hier den beiden Finalisten (Schwaben Augsburg 0:2 im Halbfinale und Kleinerdlingen 1:2 im Gruppenspiel) alles abverlangte und nur knapp verlor. Zu 14 Trainingseinheiten Bittet das Trainerteam um Chefcoach Egon Betzler, Michelle Grieb, Jochen Jais und TW-Trainer Michael Hertle, bevor es am 28.März zum ersten Punktspiel zur JFG Lech-Schmutter (Ellgau) geht. In der Vorbereitung testen die Deininger Zuhause am Sonntag, den 01.März gegen den FC Augsburg, am Samstag den 07.März beim Bayernligisten FC Ingolstadt (auf Kunstrasen) an die SCHANZ und danach geht es am Samstag den 21.März wieder Zuhause gegen die Kickerinnen von Schwaben Augsburg.

Zwischen den Vorbereitungsspielen bestreiten die Rieserinnen dann noch die zweite Runde des Bezirkspokales am 14.März (Samstag). Hier wurde der Gegner noch nicht ausgelost. Weiter geht es dann am Sonntag, den 05.April 2020 beim Nachholspiel bei der SG Glött/Aislingen bevor es dann vom 09. bis 11.April (Ostern) zum Trainingslager in die bayrische Landeshauptstadt geht. Hier stehen zwei Testspiele, einige Trainingseinheiten, ein Ausflug und ein Stadionbesuch an. Das Teambilding steht hier natürlich mit im Vordergrund. Verstärkern konnte sich der Tabellenführer der Bezirksliga Nord im Winter auch noch. Zwei externe Neuzugänge, die Rückkehr einer verletzten Stammspielerin und eine Spielerin die schon öfters ausgeholfen hat, machen die etwas angespannte Personalsituation hoffentlich etwas einfacher. (pm)