24. August 2020, 13:38

Rainer Schützenfest im Testspiel gegen Ehekirchen

Michael Knötzinger (rechts) freut sich mit Dominik Bobinger nach seinem 9:0. Bild: TSV Rain
Auch im dritten Testspiel ging der TSV Rain als Sieger vom Platz und legte zudem einen beeindruckendes Spiel mit sage und schreibe zehn Toren gegen den Tabellenneunten der Landesliga Südwest hin.

Nachdem der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschien, übernahm ein Funktionär der Heimmannschaft die Spielleitung. Nach 20 Minuten wurde er vom kurzfristig benachrichtigten Ersatzschiedsrichter Moritz Hägele abgelöst.

In der neunten Minute eröffnete Rains Goalgetter Maximilian Käser den Torreigen, als er einen Abpraller aus spitzem Winkel ins Netz zirkelte. Drei Minuten später musste er wegen Oberschenkelproblemen das Feld verlassen, ihn ersetzte Semir Gracic. Fabian Triebel (14.) nach Ecke und Marko Cosic (32.) nach Freistoß erhöhten jeweils per Kopf auf 3:0. Der Landesligist bekam seine Grenzen aufgezeigt und hatte der schnellen Spielweise der Tillystädter nichts entgegenzusetzen. Noch kurz vor dem Seitenwechsel trafen Arif Ekin mit direktem Freistoß und Marko Cosic mit seinem zweiten Tor und stellten so den 0:5-Halbzeitstand her.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Der Regionaligist beherrschte das Spiel nach Belieben und trumpfte mit herrlichen Kombinationen und Spielzügen auf. Arif Ekin machte seinen Doppelpack perfekt, als er in der 51. Minute nach einer mustergültigen Spielkombination zum 6:0 traf. Per Doppelschlag in der 61. und 62. Minute trugen sich Blerand Kurtishaj und Abdel Abou Khalil in die Torschützenliste ein. Dominik Bobinger (64.) prüfte mit einem fulminanten Drehschuss aus 18 Metern zentral die Haltbarkeit der Tornetze – das Tor des Tages. Den Schlusspunkt aus Rainer Sicht setzte mit seinem zweiten Treffer per Kopfball Abdel Abou Khalil in der 67. Minute. Die Gäste schalteten nun zwei Gänge zurück. Ehekirchen kam dadurch etwas besser ins Spiel und konnte eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr des Gegners zum Ehrentor durch Gabriel Hasenbichler (76.) ausnutzen.

Ein Spiel zum Vergessen für den FC Ehekirchen, der von den haushoch überlegenen Gästen regelrecht vorgeführt wurde. Der TSV hingegen wird viel Positives aus diesem Fußballfest mitnehmen können. (pm)

Zusammenfassung

Testspiel: Dienstag, 18.08., 19:00 Uhr

FC Ehekirchen – TSV Rain/Lech 1:10  (0:5)

FC Ehekirchen: Niklas Goldmann, Maximilian Günther Jahner, Sebastian Rutkowski, Lucas Labus, Simon Schröttle, Nicolas Ledl, Julian Hollinger, Julian Mayr, Florian Wenger, Christoph Hollinger, Simon Schmaus – Trainer: Gerhard Hildmann  

TSV Rain: Moritz Maiershofer (46. Ludwig Zech), Joseph Königsdorfer, René Schröder, Fabian Triebel, Maximilian Bär (46. Abdel Abou Khalil), Dominic Robinson (46. Pascal Schittler), Marko Cosic (46. Dominik Bobinger), Michael Knötzinger, Arif Ekin, Maximilian Käser (12. Semir Gracic), Blerand Kurtishaj (46. Johannes Müller) – Trainer: Alex Käs

Schiedsrichter: Moritz Hägele
Zuschauer: 0
Tore: 0:1 Maximilian Käser (9.), 0:2 Fabian Triebel (14.), 0:3 Marko Cosic (32.), 0:4 Arif Ekin (41.), 0:5 Marko Cosic (43.), 0:6 Arif Ekin (51.), 0:7 Blerand Kurtishaj (61.), 0:8 Abdel Abou Khalil (62.), 0:9 Dominik Bobinger (64.), 0:10 Abdel Abou Khalil (67.), 1:10 Gabriel Hasenbichler (76.)