25. November 2019, 08:46

Rainer U13 verliert Anschluss an die Spitzengruppe

Bild: TSV Rain
Nach einem spielfreien Wochenende, das für einen gemeinsamen Besuch im Schwimmbad genutzt wurde, musste die Rainer D1 beim SV Hammerschmiede am vergangenen Wochenende in Augsburg ran.

Und dort gab es direkt zu Beginn die kalte Dusche: Ein Ballverlust des Linksverteidigers Lennox Weigl wurde vom Gastgeber eiskalt zur frühen 1:0-Führung genutzt. Der Rainer Nachwuchs zeigte eine gute Reaktion und war mit einem Torschuss von Lennox und einer Chance von Julian Fritsch nah dran am Ausgleich. In der 9. Minute jedoch konnten die Fuggerstädter eine Unachtsamkeit in der Rainer Defenisvzentrale nutzen. Der gegnerische Stürmer tauchte frei vor Torhüter Moritz Münch auf und markierte mit dem zweiten Torschuss im Spiel den zweiten Treffer. In der Folge mühten sich die Gäste weiter und kamen auch zu zwei hochkarätigen Möglichkeiten. Doch eine Flanke von Julian landete an der Latte, und Timo Mitlehner konnte nach einer Ecke einen schwer zu verwertenden Abpraller nicht im leeren Tor unterbringen. Die Gastgeber machten es besser: Unmittelbar vor dem Pausenpfiff gelang das 3:0 mit einem blitzsauber vorgetragenen Konter.

Mit dieser Hypothek ging es in die 2. Hälfte. Der TSV blieb weiter bemüht und wurde 5 Minuten nach Seitenwechsel endlich belohnt: Julian konnte nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus sein erstes Saisontor erzielen – nur noch 1:3. Danach gab es sogar die Riesenchance zum Anschlusstreffer: Nach Pass von Kaan Özdogan lief Maximilian Meier alleine auf das gegnerische Tor zu, zielte aber knapp links daneben. Darüber hinaus konnte ein Torschuss von Timo, abgefälscht von Lennox, gerade noch vom Torhüter entschärft werden. Aber auch der SV Hammerschiede blieb stets mit Kontern und nach Ecken gefährlich. Am Ende stand eine verdiente 1:3-Niederlage zu Buche, weil gegen einen ebenbürtigen Gegner zu viele Fehler gemacht wurden. Und somit finden sich die Blumenstädter nach dem 11. Spieltag auf dem 6. Platz wieder und verlieren mehr und mehr den Anschluss an die Spitzengruppe der Tabelle. (pm)