4. Oktober 2018, 09:54

TSV Ebermergen erzielt Siegtreffer in letzter Minute

Bild: pixabay
In einem spannenden Spiel um die Tabellenführung in der A-Klasse West 3 siegte der TSV Ebermergen in letzter Minute gegen den bisherigen Tabellenführer SSV Steinheim. Damit grüßt der TSV Ebermergen nach dem 10. Spieltag von Tabellenplatz 1.
Ebermergen - Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Der SSV Steinheim lag lag mit 21 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz, Ebermergen mit 19 Zählen auf dem 2. Tabellenplatz. Es stand also das Spitzenspiel auf dem Sportplatz in Ebermergen an. Rund 70 Besucher kamen auf das Sportgelände und sahen ein von Anfang an bissiges und schnelles Spiel der beiden Top-Mannschaften. In den ersten Spielminuten hatten die Gäste aus dem Landkreis Dillingen immer wieder Schwierigkeiten in der Defensive. Mehr als einmal spitzelten die Ebermergener dazwischen, ein Torerfolg gelang jedoch nicht. Der SSV Steinheim hingegen schaffte in de 23. Minute durch Top-Torjäger Maximilian Kommer den 1:0 Führungstreffer. Kurz darauf sah er jedoch auch die Gelbe Karte. Der TSV Ebermergen drängte im Verlauf der 1. Halbzeit auf den Ausgleich, kam jedoch nicht zum Torerfolg. Positiv zu erwähnen war die Faire Einstellung von Daniel Bayer, der zwei Mal den Eckball nicht annahm und den Schiedsrichter auf Abstoß hinwies.
Zur Halbzeit wechselte Ebermergens Trainer Stefan Falch und brachte mit Martin Falch für Colin Schmidt einen neuen Impuls für die zweiten 45 Minuten. Doch die Hausherren kamen schlecht aus der Kabine und der SSV Steinheim dominierte die ersten 20 Minuten der 2. Halbzeit. Nur langsam konnten sich die Gastgeber befreien und das Spiel wurde deutlich ruppiger. In der 78. Spielminute wurde der Linienrichter der Gäste wegen Beleidigung des Schiedsrichters des Platzes verwiesen. Nach einer Unterbrechung von fünf Minuten folgte der Freistoß vom TSV, der jedoch nichts einbrachte. In der Folge waren die Gäste jedoch völlig von der Rolle. Die Folge war der Ausgleich des TSV Ebermergen durch Torsten König in der 85. Minute. Kurz darauf sah der Gästespieler Maximilian Kommer aufgrund eines taktischen Foulspiels die Ampelkarte und musste vom Feld. Ebermergen drückte nun auf den Siegtreffer und wurde in der Nachspielzeit mit dem 2:1 belohnt. Erneut war es Torsten König, der eine Ecke ins Tor beförderte.
Der TSV Ebermergen fährt damit als Spitzenreiter zum SC Mörslingen. Anpfiff ist am 07.10.2018 um 15:00 Uhr am Sportplatz in Mörslingen.