12. August 2020, 14:02

TSV Rain gewinnt erstes Post-Corona-Testspiel

Dominik Robinson (rotes Trikot) im Zweikampf. Bild: TSV 1896 Rain
Nach 155 Tagen coronabedingter fußballloser Zeit konnte der TSV Rain am Sonntag, 9. August, endlich sein erstes Spiel bestreiten. Das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindende Testspiel gegen den FC Gundelfingen, Tabellenführer der Landesliga Südwest, gewann der Regionalligist mit 2:1.

Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein rasantes Spiel auf beiden Seiten. Die beste Chance im ersten Durchgang hatten die Gastgeber durch Abdel Abou-Khalil, der nach 20 Minuten aus acht Meter zentral abzog. Schlussmann Dominik Dewein war auf dem Posten und parierte den Schuss des Rainer Angreifers. Rain hatte zwar deutlich mehr Ballbesitzanteile im ersten Durchgang, es fehlte aber noch die Durchschlagskraft im letzten Drittel. Torlos ging man in die Pause.

Jan-Luca Fink brachte die Gäste in der 56. Minute mit einem sehenswerten Schuss aus 15 Meter halblinks ins lange Eck überraschend in Führung. Die Antwort ließ nur elf Minuten auf sich warten, als Johannes Müller zwei Verteidiger der Gäste stehen ließ und hoch in den Strafraum flankte. Marko Cosic war zur Stelle und köpfte in bester Stürmer-Manier den Ausgleich. Das Siegtor der Tillystädter in der 77. Minute erzielte Max Käser mit dem Rücken zum Tor und per Hacke.

Beide Teams zeigten nach dieser langen Zwangspause ein erstaunlich gutes Spiel. Sein nächstes Vorbereitungsspiel bestreitet der TSV Rain am heutigen Mittwoch, 12. August, in Ehekirchen.

Aufstellungen und Torschützen

TSV Rain/Lech: Moritz Maiershofer (46. Luca Peuser), Joseph Königsdorfer (46. Dominik Bobinger), René Schröder (70. Fabian Triebel), Fabian Triebel (46. Maximilian Bär), Semir Gracic (70. Dominic Robinson), Marko Cosic (70. Abdel Abou Khalil), Stefan Müller (46. Pascal Schittler), Dominic Robinson (46. Michael Knötzinger), Arif Ekin (70. Joseph Königsdorfer), Johannes Müller (70. Stefan Müller), Abdel Abou Khalil (46. Maximilian Käser) - Trainer: Alex Käs

FC Gundelfingen: Dominik Dewein, Michael Grötzinger, Elias Weichler (46. Raphael Mahler), Marius Brugger (46. Jonas Schneider), Tiemo Reutter (46. David Anzenhofer), Jan-Luca Fink, Fabio Kühn (70. Tiemo Reutter), Manuel Müller (46. Maximilian Braun), Philipp Schmid (46. Johannes Hauf), Sandro Caravetta (46. Janik Noller), Tarik Öz (70. Sandro Caravetta) - Trainer: Martin Weng - Trainer: Philipp Schmid

Schiedsrichter: Maximilian Riedel (Horgau) 
Zuschauer: 0
Tore: 0:1 Jan-Luca Fink (56.), 1:1 Marko Cosic (67.), 2:1 Maximilian Käser (77.) (pm)