3. Dezember 2019, 09:41

Versöhnlicher Jahresabschluss für Rainer U13

In der U13 Kreisliga Augsburg gewann der TSV Rain mit einem 1:0 gegen den SV Bergheim. Bild: TSV Rain
Nach zuletzt zwei Niederlagen ging das Heimteam hochmotiviert in die letzte Vorrundenpartie und konnte den Gegner aus Langweid von Beginn an unter Druck setzen.

Aufgrund von Ungenauigkeiten im Spielaufbau verpufften jedoch einige vielversprechenden Angriffe. Die besten Tormöglichkeiten hatten noch Maxi Meier nach schöner Hereingabe von Jonas Kugler und Kaan Özdogan mit einem flachen Torschuss, der knapp links vorbei ging. Nach einer Ecke fehlten Julian Fritsch zudem nur wenige Zentimeter, um den Ball über die Linie zu drücken. Das Langweider Team versuchte es dagegen fast ausschließlich mit weiten Bällen und blieb vor dem Tor weitestgehend ungefährlich. Die brenzligste Situation wurde von Sven Görn geklärt, als er den allein auf das Tor zulaufenden Gästestürmer noch rechtzeitig vom Ball trennen konnte.

Nach der Halbzeitpause kamen die eingewechselten Robin Brunner und Tobi Koller trotz winterlich kalter Temperaturen sofort auf Betriebstemperatur. Und das belebte die komplette Rainer Mannschaft, die dann noch energischer auf den Führungstreffer drängte. Lennox Weigl mit einem tollen Linksschuss und Tobi Koller mit einem Versuch, der vom Torwart pariert wurde, konnten das Tor noch nicht erzwingen. Nach einer Ecke von der rechten Seite war es in der 33. Minute dann doch endlich soweit: Maxi Meier konnte am langen Pfosten zur überfälligen 1:0-Führung einschieben. Eine Minute später stand Robin nach einem Abpraller goldrichtig und erhöhte auf 2:0. Zur allgemeinen Verwunderung aller Beteiligten wurde das Tor jedoch vom Schiedsrichter aberkannt, weil dieser ein Foulspiel gesehen hatte. Unbeirrt rollten die Angriffe weiter in Richtung Gästetor. Die beste Chance hatte in dieser Phase Lennox Weigl, der nach traumhafter Kombination über Pascal Depa, Tobi Koller und Robin Brunner mit einem Flachschuss knapp das Ziel verfehlte. Der FC Langweid kam lediglich mit einer Ecke nochmal gefährlich vor das TSV Tor. Vor allem Mittelfeldstratege Kaan Özdogan und Außenstürmer Jonas Kugler konnten die Gästeverteidigung immer wieder vor Aufgaben stellen. So war es auch diesen beiden Spieler vorbehalten, in der 54. Minute für die Entscheidung zu sorgen: Auf perfekte Vorlage von Jonas hin erzielte Kaan das erlösende 2:0.

Und so fällt das Fazit nach der Hinrunde für die Tillystädter durchaus positiv aus: 21 Punkte aus 12 Spielen und ein Torverhältnis von 21:15 bedeuten aktuell Platz 5 in der 13 Teams umfassenden Kreisliga Augsburg. Mit ein bisschen weniger Verletzungspech könnte im neuen Jahr durchaus noch mehr drin sein. (pm)