2. Juli 2020, 08:11

Sportbeirat verabschiedet Alfred Stöckl

Der neue Sportbeiratsvorsitzende Roland Pickhard verabschiedet seinen Vorgänger Alfred Stöckl. Bild: Landratsamt Donau-Ries
Zu ihrer 74. Sitzung des Sportbeirates für den Landkreis Donau-Ries kamen die Mitglieder nicht wie üblich in einem Vereinsheim, sondern in der Sporthalle im Stauferpark zusammen. Der Sportbeirat, ein Gremium bestehend aus Vertretern des Kreistages, des Bayerischen Landessportverbandes Kreis 9 Donau-Ries und der Vereine, vertritt als beratendes Organ den Kreistag, hier den Ausschuss „Soziales, Familie, Bildung, Integration und Kultur“ in allen Fragen des Sports und die Belange der Sportvereine und der sporttreibenden Bevölkerung im Landkreis Donau-Ries.

Auf der Tagesordnung stand die Förderung des außerschulischen Sports durch den Landkreis Donau-Ries. Der neue Sportbeiratsvorsitzende Roland Pickhard eröffnete die Sitzung und begrüßte insbesondere die neuen Mitglieder des Kreistages.

Bei der anschließenden Sitzung wurde auf Grundlage der Sportförderrichtlinie des Landkreises die Aufteilung der Sportfördermittel in folgenden Bereichen erarbeitet: Vereinspauschale, Jugendförderung, Zuschüsse für Vereine und Verbände sowie Zuschüsse für Nachwuchsleistungszentren. Diese Aufteilung ergeht als Empfehlung an den zuständigen Ausschuss „Soziales, Familie, Bildung, Integration und Kultur“, der endgültig über die Vorschläge befindet und die Fördermittel zur Auszahlung freigibt. Ein weiterer Punkt der Tagesordnung war die Verabschiedung des langjährigen Sportbeiratsvorsitzenden Alfred Stöckl. Alfred Stöckl gehörte dem Gremium 30 Jahre an, davon 20 Jahre als Vorsitzender. In seiner Laudatio erinnerte Roland Pickhard an die vielen gemeinsamen Sitzungen und Vorgespräche. In diesem Gremium wurde viel diskutiert, aber es gab nie ein böses Wort, so Pickhard. Dies war auch ein großer Verdienst des Vorsitzenden Alfred Stöckl, der mit seiner ruhigen und sachlichen Art die Sitzungen leitete. Es wurde immer eine gemeinsame Lösung zum Wohle des Sports gesucht und gefunden. Zum Abschied überreichte er für den Sportbeirat einen Geschenkkorb. Auch von den Vertretern des Sports und der Schützen im Sportbeirat erhielt Alfred Stöckl ein Präsent. (pm)