11. März 2020, 15:13

TSV Nördlingen erhält Förderpreis für Jugendarbeit

Die Volleyballabteilung des TSV 1861 Nördlingen e.V. hat den Förderpreis für Jugendarbeit des Bayerischen Volleyballverbands für den Bezirk Schwaben erhalten. Bild: Andreas Frisch
Die Volleyballabteilung des TSV 1861 Nördlingen e.V. hat den Förderpreis für Jugendarbeit des Bayerischen Volleyballverbands für den Bezirk Schwaben erhalten.

Der Preisträger wurde von allen schwäbischen aktiven Vereinen gewählt. Zur Wahl standen neben dem TST Nördlingen auch der VSC  Donauwörth (Platz 3) und der SV Mauerstetten (Platz 2).

Maßgebende Kriterien waren neben der Anzahl der Jugendspieler/innen (ca. 80 beim TSV) auch die Anzahl der Trainer/innen (derzeit 8 beim TSV), aber auch Erfolge (schwäbischer Meister U13 männlich) und sonstige Veranstaltungen wie zum Beispiel Nikolaus- und Faschingsturnier.

„Der TSV Nördlingen hat es geschafft in den vergangenen Jahren Volleyball in Nördlingen wieder wach zu küssen.“ so der BVV in einer Pressemitteilung. Dies ist an den stetig steigenden Mitgliederzahlen der Volleyballabteilung – aktuell ca. 200 - zu sehen und die seit Jahren wachsenden Anzahl der im Spielbetrieb tätigen Mannschaften. Diese Saison sind insgesamt 11 Jungendmannschaften in den Altersklassen U12 bis U16 gemeldet.

Der mit 300€ dotierte Preis wird zu 100% in die Jugendarbeit investiert und neben Trainingsmaterial auch für die Aus- und Weiterbildung der Trainer verwendet.

Wenn auch du Lust hast beim Volleyballaufschwung dabei zu sein, dann informier dich unter www.volleyball-noerdlingen.de über die Trainingszeiten und komm vorbei.  (pm)