16. November 2022, 09:41
Sanierung

Straße nach Erlingshofen ab 17. November wieder frei

Neue Querungshilfe in Erlingshofen. Bild: Staatliches Bauamt Augsburg
Die Sperrung der Staatsstraße 2221 im Bereich zwischen der Kreuzung mit der Bundesstraße 16 und dem Ortsausgang Tapfheim/ Erlingshofen in Richtung Brachstadt wird am Donnerstag den 17.11.2022 aufgehoben.

Die Gemeinde Tapfheim konnte zur Verbesserung der Fußgänger und Radwegverbindung innerorts eine Querungshilfe auf der Staatsstraße 2221 in Sonderbaulast realisieren. Diese sogenannte Querungshilfe ermöglicht es Fußgängern und Radfahrern die Straße einfacher zu queren, da die Straße auf zwei Etappen gekreuzt wird. Wer künftig auf Höhe der Mühlfeldsiedlung, nahe der Bahnbrücke die Staatsstraße kreuzen möchte, kann sich also erst auf den Verkehr aus einer Richtung konzentrieren, bis zur Querungshilfe gehen und sich anschließend auf den Verkehr aus der anderen Richtung konzentrieren. Gerade in Verbindung mit der ebenfalls umgesetzten Verbreiterung der Gehwege in diesem Bereich ist dies ein großer Gewinn für die Sicherheit auf dem oft als Schulweg genutzten Abschnitt.

Das Staatliche Bauamt Augsburg hat die Sperrung während des Baus der Querungshilfe genutzt und im gleichen Zeitraum den in die Jahre gekommenen Asphalt im Bereich zwischen der Ampelanlage an der Kreuzung mit der Bundesstraße 16 und dem Ortsausgang Tapfheim/ Erlingshofen in Richtung Brachstadt auf einer Länge von mehr als 300 Meter saniert. Ziel der Sanierung war es sowohl die Sicherheit als auch die Fahrqualität zu verbessern und gleichzeitig die Kosten für die Unterhaltung der Straße in den kommenden Jahren zu senken.

Das Staatliche Bauamt Augsburg bedankt sich bei der Gemeinde Tapfheim für die angenehme Zusammenarbeit und bei den betroffenen Anwohner*innen und Verkehrsteilnehmer*innen für ihre Geduld und ihr Verständnis für die aufgetretenen Beeinträchtigungen. (pm)