20. Oktober 2020, 09:51

Ein Blick hinter die Kulissen

Ein Blick hinter die Kulissen: Die Vertreter des Lehrerkollegiums der Ludwig-Bölkow-Schule Donauwörth und die Ausbildungsverantwortlichen der Firma GEDA während des Betriebsrundgangs am Hauptsitz in Asbach-Bäumenheim Bild: GEDA GmbH
Sechs Vertreter des Lehrerkollegiums der Ludwig-Bölkow-Schule Donauwörth – darunter Schulleiter Peter Hoffmann und der stellvertretende Schulleiter Gerhard Kilian – waren unlängst bei der Firma GEDA in Asbach-Bäumenheim zu Gast.

Die Berufsschule und das mittelständische Unternehmen verbindet eine jahrzehntelange Partnerschaft. Grund genug für die Ausbildungsverantwortlichen, den Lehrern einen Blick hinter die Kulissen des international tätigen Unternehmens zu gewähren. Die Gäste wurden vom kaufmännischen Leiter Stefan Schweitzer und den Ausbildungsleitern am Unternehmenshauptsitz begrüßt.

Stefan Schweitzer stellte den anwesenden Lehrkräften die Geschichte und die Entwicklung der Firma Geda von den Anfängen als kleiner Reparaturbetrieb für Landmaschinen bis zum international tätigen Hersteller von Bau- und Industrieaufzügen vor. Dabei ging der kaufmännische Leiter auch auf die große Bedeutung der Ausbildung junger Nachwuchskräfte ein. Die Firma Geda ist seit über 90 Jahren am Standort in Asbach-Bäumenheim tätig und steht in einer langen Ausbildungstradition. 

Zudem bietet Geda duale Studiengänge in den Fachrichtungen BWL Industrie und BWL International Business an. Ab 2021 kommt mit Elektro- und Informationstechnik ein weiterer dualer Studiengang hinzu.

Beim anschließenden Gedankenaustausch hatten die Gäste die Gelegenheit, die zahlreichen Informationen und Eindrücke nachwirken zu lassen und Ideen für die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit zu besprechen. (pm)