17. Juni 2020, 11:01

Jürgen Sorré besucht Hubschrauberwerk

Der Chef von Airbus Deutschland, Andreas Schoder (links), führt OB Jürgen Sorré durchs Werk. Bild: Airbus helicopters/Cara-Irina Wagner
Donauwörths neuer Oberbürgermeister verschaffte sich ein Bild über die aktuelle Lage beim größten Arbeitgeber der Region.

Jürgen Sorré, der Oberbürgermeister von Donauwörth, besuchte am gestrigen Dienstag Airbus Helicopters. Deutschland-Chef Wolfgang Schoder zeigte dem neuen Stadtoberhaupt, an welchen Programmen die knapp 7000 Männer und Frauen im Werk arbeiten und welche Hubschrauber von Donauwörth aus in alle Welt geliefert werden. "Wir freuen uns darauf, unsere Partnerschaft mit der Stadt Donauwörth mit Ihnen, Herr Oberbürgermeister Sorré, fortzusetzen" sagte Wolfgang Schoder. "Wir tun alles, damit Donauwörth auch nach der Corona-Krise das deutsche Herz des Hubschrauberbaus und ein Zentrum der Innovation für umweltfreundliche Drehflügler-Technologien bleibt."

Oberbürgermeister Jürgen Sorré sagte: "Als größter Arbeitgeber der Region ist Airbus Helicopters ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Donauwörth. Die Fähigkeiten und Technologien, über die der Standort verfügt, sind aber weit über unsere Region hinaus von Bedeutung. Darum hoffen wir, dass auch die Bundes- und Landespolitik ihren Beitrag dazu leisten, die Zukunft des Hubschrauberbaus in Donauwörth und damit wertvolle Arbeitsplätze vor Ort zu sichern." (pm)