24. Oktober 2019, 12:06

Neue Azubis am gKU Donauwörth

29 Auszubildende begannen Anfang Oktober ihre Ausbildung an der Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege des gKU in Donauwörth. Bild: Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege
Am 01. Oktober 2019 begannen 29 junge Menschen ihre Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in am gKU in Donauwörth.

Schulleiterin Karola Rigel und Klassenleiterin Frau Lüdtke-Engel sowie das Lehrerteam begrüßten die neuen Schülerinnen und Schüler und wünschten viel Erfolg für die kommenden Jahre. In ihrer dreijährigen Ausbildung werden die „Neuen“ unter anderem lernen, wie man Patienten pflegerisch versorgt, wie sie Wunden versorgen, Medikamente verabreichen, Patientenakten führen und auch Organisations- und Verwaltungsaufgaben übernehmen. Insgesamt 2100 Stunden Theorie und 2500 Stunden in der Praxis erwarten die Schülerinnen und Schüler während ihrer Ausbildung. Der theoretische Unterricht erfolgt an der Berufsfachschule, der praktische Einsatz an den drei Kliniken, den vier Seniorenheimen des gKU sowie den Kooperationspartnern der ambulanten Pflege. Aus ganz unterschiedlichen Gründen haben sich die künftigen Fachkräfte für die Ausbildung entschlossen: eine Schülerin erklärt, dass es ihr Spaß mache, anderen Menschen zu helfen, andere berichten davon, in einen krisensicheren Arbeitsplatz arbeiten zu wollen. Der hohe Anspruch der Ausbildung ist allen Auszubildenden bei der Berufswahl sehr bewusst gewesen.

Ende September hatten 20 Auszubildende ihre Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in am gemeinsamen Kommunalunternehmen Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime mit dem Examen abgeschlossen. (pm)