17. September 2020, 19:28

Vier Tage digitale Messebesucher

Einen Blick in den Messeraum von Unsinn. Die Besucher kommen dieser Tage nur virtuell in den Showroom. Bild: Matthias Stark
Vier Tage lang ist die Firma Unsinn im Messefieber. Wegen der ausgefallenen Leitmesse GaLaBau veranstaltet das Unternehmen eine digitale Hausmesse. Teilnehmen kann man ausschließlich digital und über das Telefon. Wie das funktioniert.

Für das Holzheimer Unternehmen ist sie die wichtigste Messe des Jahres. Die GaLaBau-Messe in Nürnberg. Hier treffen sich Fachbesucher aus ganz Deutschland, um sich über die neusten Trends im Garten- und Landschaftsbau zu informieren. Und, um sich über die neusten Hilfsmittel zu informieren. Dazu gehören auch die Produkte der Unsinn Fahrzeugtechnik. Traditionell hat das Unternehmen dort einen großen Stand und präsentiert seine verschiedenen Anhänger und Fahrzeuge. "Als Ersatz für unsere verschobene Leitmesse haben wir die Messe Unsinn Virtuell 2020 entwickelt", erklärt Christina Hilgert das Konzept. 

Zuerst wurde die große Halle auf dem Anhängerplatz im Holzheimer Ortsteil Pessenburgheim zum Messestand umfunktioniert. Auf rund 400 Quadratmetern präsentiert das Unternehmen nun seine Produkte, darunter auch zwei Neuheiten. Anschließend wurde die Halle mit einer 360-Grad-Kamera aufgenommen. Außerdem wurde zu jedem Produkt ein Video gedreht, in dem es erklärt und vorgeführt wird. Aus den Aufnahmen aus der Halle und aus den Videos wurde nun ein virtueller Rundgang entwickelt. "Die Besucher können sich über das Internet durch die Halle bewegen. Möchten sie mehr über das Produkt erfahren, genügt ein Klick und das Video öffnet sich", erklärt Christina Hilgert weiter. "Und wer noch mehr Informationen benötigt, der kann über unsere Website einen Videocall ausführen und ist direkt mit unserem Team vor Ort verbunden. Somit ist man bestens informiert und wir können unsere Kunden informieren, ohne die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu fördern."

Die Messe richtet sich natürlich in erster Linie an Fachbesucher, aber auch alle anderen sind eingeladen, sich auf der virtuellen Messe umzuschauen. Beratungen gibt es am Freitag von 9 bis 20 Uhr. Samstags und sonntags sind die Berater von 10 bis 20 Uhr für die Kunden da.