17. Mai 2021, 08:22
Barrierefreiheit

11,4 Millionen Euro für Ausbau des Nördlinger Bahnhofs

MdB Ulrich Lange am Nördlinger Bahnhof Bild: Büro Ulrich Lange
Der Start des barrierefreien Ausbaus des Nördlinger Bahnhofs soll am 14. Juni erfolgen. MdB Ulrich Lange freut sich über die hohe Summe an Geldern, die für das Ziel, einen barrierefreien Bahnhof zu schaffen, erhalten wurden.

Wenn man in diesen Tagen am Nördlinger Bahnhof vorbeikommt, bemerkt man, dass dort umfangreiche Baumaßnahmen vorbereitet werden. Der offizielle Spatenstich für den barrierefreien Ausbau am Bahnhof Nördlingen ist für den 14. Juni geplant. Für die Gesamtinvestitionssumme von 11,4 Millionen Euro kommen insbesondere der Bund, aber auch der Freistaat und die Deutsche Bahn gemeinsam auf. Ab Oktober 2022 sollen die Bahnsteige wieder voll nutzbar sein, 2023 soll das Vorhaben insgesamt abgeschlossen sein.

Der schwäbische Bundestagsabgeordnete Ulrich Lange zeigt sich über den Start des wichtige Infrastrukturprojekts für die Region erfreut: „Wir können nun endlich mit dem barrierefreien Ausbau am Bahnhof Nördlingen loslegen. Das sind großartige Nachrichten für die Stadt Nördlingen und die täglich rund 1.300 Reisenden, für die das Reisen künftig deutlich komfortabler wird. Auch für mich als Nördlinger ist das nach jahrelangem Einsatz in Berlin ein großer Erfolg. Mit den Mitteln des Bundes, des Freistaats Bayerns und der Deutschen Bahn in Höhe von 11,4 Millionen Euro kommen wir unserem Ziel, das klimafreundliche Bahnfahren, insbesondere auf dem Land, attraktiver und leistungsfähiger zu gestalten, einen weiteren Schritt näher."

Zugreisende dürfen sich nach Abschluss des Projekts über neue Bahnsteige einschließlich der Bahnsteigdächer und einer neuen Personenunterführung mit zwei Treppen sowie zwei Aufzügen freuen. Zusätzlich werden die Bahnsteige mit einem neuen Fahrgastinformationssystem ausgestattet. Das derzeit laufende Gerichtsverfahren der BayernBahn GmbH hat keinen Einfluss auf den Baubeginn, da seitens des Eisenbahn-Bundesamtes Sofortvollzug für die Baumaßnahme inzwischen vorliegt. (pm)