2. April 2018, 08:00

Regionalgespräch: Auf ein Tässchen mit ... Herbert Schein

Seit dem Jahr 2016 ist Herbert Schein CEO der VARTA AG . Bild: VARTA
Herbert Schein ist seit April 2016 der CEO der VARTA AG. Wir haben ihn in Ellwangen besucht und ihm 40 Fragen gestellt. Das gesamte Regionalgespräch könnt ihr in der aktuellen Ausgabe des blättles lesen. 
1 Guten Tag Herr Schein, herzlichen Dank, dass ich Sie heute in Ellwangen besuchen darf und Sie sich Zeit für unser Regionalgespräch nehmen. Unser Gespräch steht immer unter dem Motto "Auf ein Tässchen mit ...". 
Was trinken Sie, Tässchen Tee oder Kaffee?
Kaffee mit Milch.
2 Wenn Sie im Restaurant essen: lieber gutbürgerlich oder darf es auch mal exotisch sein?
Ganz ehrlich: ein saftiger Sauerbraten oder eine Ente mit Knödel weckt meinen Appetit eher als ein „Kresse-Schaumsüppchen an Teriyaki-Tofu“.
3 Wie sieht für Sie ein typischer Arbeitstag aus? 
Voller Terminkalender mit Meetings, Telefonaten und Präsentationen. Wenn es um Innovationen geht, habe ich immer ein offenes Ohr. Ich nehme mir auch hier die Zeit für einen Small-Talk mit Kollegen – ist zwar selten, gehört für mich aber dazu. Ein Chef ist immer auch Mitarbeiter und ich bin seit 26 Jahren bei VARTA – Chef war ich nicht immer, Mitarbeiter hingegen schon.
4 Im Jahr 2016 scheiterte ein Börsengang. 2017 ist die VARTA AG dann erfolgreich an die Börse gegangen. Warum hat sich VARTA dafür entschiedenen es noch einmal zu versuchen? 
Das Marktumfeld 2016 im November war nicht perfekt. Die US-Wahlen waren gerade beendet – die Weltwirtschaft blickte in eine neue Ära. Wir hatten den Schritt zum fi nalen IPO (Anm. d. Red.: IPO = Initial Public Offering = erstes öffentliches Angebot) zu diesem Zeitpunkt sehr gut überlegt und abgewogen und dann entschieden: Aufgeschoben ist
nicht aufgehoben. Und wie Sie wissen: Es war die richtige Entscheidung. Der Börsengang 2017 war schließlich fulminant.
5 Was machen Sie am liebsten in Ihrer Freizeit? 
Ich verbringe meine ehrlich gesagt geringe Freizeit am liebsten mit meiner Familie. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Ich genieße jede freie Minute zu Hause oder auf Ausflügen mit den Kids und meiner Frau. Es ist selbstredend, dass ein Vorstandsvorsitzender wenig Freizeit hat, umso wichtiger und wertvoller ist es, wenn ich daheim in Munningen bin und diese kostbare Zeit mit meiner Familie verbringen kann.
6 Haben Sie sich private Ziele im Jahr 2018 gesetzt? 
Zum Anfang jeden Jahres nimmt sich ja jeder Ziele vor: Mehr von jenem hier, weniger von diesem dort. Das sind in meinen Augen alles Worthülsen zum Jahresbeginn. Wissen Sie, ich habe viele Ziele, diese sind für mich nicht
an eine kalendarische Zeitgebung oder an Neujahrs-Vorsätze gebunden. Als Vorstandsvorsitzender hat man Verantwortung und auch in gewisser Weise Macht. Macht kommt von Machen, nicht von Wollen. Ich möchte auf jeden Fall zeitnah dafür sorgen, dass unsere Wachstumsziele umgesetzt werden, dass wir dadurch etliche neue Arbeitsplätze schaffen, auch gerade in der Rieser Region. Dafür mache ich mich stark und das werden wir 2018 auch auf jeden Fall nicht nur als Ziel haben, sondern auch realisieren. Das ist Fakt und ich würde mich freuen, wenn Sie, Frau Wagner, dann auch gerne mal nach Nördlingen zu uns in die Firma kommen, um sich die in die Realität umgesetzten Ziele dann anzuschauen.
7 Was bringt Sie zum Lachen? 
Spontaner, geistreicher Humor mit Tiefgang.
8 Welche Musikrichtung bevorzugen Sie? 
Ich mag Klassik, Rock und Pop - in punkto Musik mag ich fast alles. Okay, Tony Marshall, Bushido und die Toten Hosen sind nicht in meiner Playlist.
9 Nehmen wir an, die gute Fee erfüllt Ihnen einen Herzenswunsch - welcher wäre es? 
Das kann ich Ihnen mit einem Wort beantworten: Gesundheit für meine Familie. Gesundheit und Vitalität wünsche ich mir auf für mich selbst - bis ins hohe Alter.
10 Welche Ostergrüße haben Sie an unsere Leser? 
Liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen für die kommenden Feiertage eine schöne und frohe Zeit mit Ihrer Familie und Ihren Freunden. Genießen Sie die Osterfeiertage – ob hier im Ries, beim Skifahren oder in sonnigen Destinationen. Apropos „sonnig“ – wenn Sie Fragen zur Solarstrom-Speicherung im Eigenheim haben, unser Nördlinger Team von VARTA Storage steht Ihnen jederzeit beratend zur Seite.