Servicethema
26. Juli 2021, 07:35
Ratgeber

Treppenlift mieten oder kaufen?

Symbolbild Bild: istock
Ein Treppenlift ist eine gute Lösung, um auch im Alter im Haus bleiben zu können. Aber wie sieht es mit der Finanzierung der doch recht teuren Geräte aus?

Wenn die eigene Mobilität eingeschränkt ist, wird das schnell zu einem ausgewachsenen Problem. Wenn es nun Stufen im Haus gibt, können gewisse Etagen oft gar nicht mehr erreicht werden. Die Lösung? Ein Treppenlift, doch die Kosten können nicht alle Familien problemlos stemmen. Wenn dann keine ausreichende Förderung von öffentlichen Einrichtungen erfolgt, wird es schnell brenzlig. Doch es ist möglich, einen Treppenlift nicht zu kaufen, sondern zu mieten. Dadurch werden die Kosten gesenkt und es werden Perspektiven geschaffen.

Wer sollte kaufen, wer sollte mieten?

Ob der Treppenlift besser gemietet oder gekauft wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Eines ist aber grundsätzlich wichtig: Bei Fragen und Antworten zum Treppenlift & Treppenschrägaufzug in Donauwörth, sollten Sie sich immer auf einen Experten verlassen.

Die Miete kommt grundsätzlich immer dann in Frage, wenn Sie den Treppenlift nur für einen überschaubaren Zeitraum benötigen. Das ist unter Umständen dann der Fall, wenn Sie aufgrund eines Unfalls vorübergehend gehbehindert sind und daher auf einen Lift angewiesen sind.

Sollte bereits absehbar sein, dass der Treppenlift dauerhaft benötigt wird, sollte exakt zwischen Kauf und Miete abgewogen werden. Eine dritte Alternative ist zusätzlich der Kauf eines aufbereiteten, gebrauchten Treppenlifts. Hier wird in der Regel ein neues Schienensystem installiert, der Lift war aber zuvor schon einmal in Benutzung. Selbstverständlich wird dieser gewartet und aufbereitet, bevor er in Ihrem Haus installiert wird.

Der Kauf des Treppenlifts

Für den dauerhaften Gebrauch ist der Kauf eines Treppenlifts in der Regel die beste Variante. Denn wenn absehbar ist, dass Sie Ihre Gehfähigkeit nicht wieder zurückbekommen werden, sind Sie dauerhaft auf den Treppenlift angewiesen. Im ersten Moment sind viele Betroffene von der Endgültigkeit dieser Installation erschrocken. Der Lift ist künftig immer da und signalisiert, dass hier jemand nicht mehr in der Lage ist, die Treppen zu steigen.

Doch auch wenn Sie auf Gehhilfe oder gar Rollstuhl angewiesen sind, müssen Sie auf Ihre Mobilität nicht verzichten. Immer mehr Menschen halten sich trotz Immobilität fit, beispielsweise durch
Sitzgymnastik. Und im Haus ist es der Treppenlift, der Ihre Gehfähigkeit im Bereich der Stufen für Sie übernimmt. Er bringt Sie sicher von unten nach oben und umgekehrt.

Bevor Sie sich für den Kauf entscheiden, sollten Sie sich unbedingt von einem Experten beraten lassen. Fachfirmen beraten Sie kostenlos und bieten Ihnen damit einen Überblick, was alles möglich ist. Denn es kommt nicht nur darauf an, ob Sie einen Lift mieten oder kaufen, sondern auch, welcher Lift für Sie in Frage kommt!

Achten Sie vor dem Kauf auf folgende Kriterien:

  • Lassen Sie sich durch den Anbieter beraten und unternehmen Sie, wenn möglich, eine Probefahrt.
  • Ermöglichen Sie eine Inspektion der lokalen Gegebenheiten.
  • Schaffen Sie sich einen Überblick über Servicedienstleistungen, die der Anbieter ermöglicht.
  • Informieren Sie sich umfassend über alle Förderungsmöglichkeiten.

Treppenlifte gebraucht kaufen

Treppensteigen ist für Senioren oft sehr anstrengend. Die Sturzgefahr ist durch Unsicherheiten vergrößert und vor allem in der Wärmeperiode ist das Herz durch die Überanstrengung unter großem Druck. Dabei ist gerade die Herzgesundheit im Alter von hoher Wichtigkeit. Wenn Sie die Kosten für den Neukauf eines Treppenlifts scheuen, gibt es die Möglichkeit, ein solches Modell gebraucht zu kaufen.

Je nach Modell kann ca. die Hälfte der Kosten eingespart werden, wenn Sie sich für den Gebrauchtkauf entscheiden. Kaufen Sie allerdings keinesfalls bei dubiosen Privathändlern im Internet, sondern immer nur bei Fachhändlern.

Beachten Sie, dass es auch beim gebrauchten Modell Abweichungen hinsichtlich des Preises geben kann und wird. Es kommt bei der Schieneninstallation auf mehrere Faktoren, wie beispielsweise die Treppenlänge, die Steilheit, die Höhe und den Kurvenradius an. Viele gebrauchte Modelle müssen außerdem mit neuen Elementen ergänzt oder erweitert werden, so dass der Preis variieren kann.

Treppenlift mieten als Alternative?

Ein gemieteter Treppenlift ist immer dann sinnvoll, wenn er nur kurzfristig benötigt wird. Beim längerfristigen Gebrauch ist die Miete stellenweise sogar teurer als der Neukauf, da die Mietfristen überschritten werden. Damit die Miete wirklich lohnenswert ist, müssen Sie den Zeitraum der Nutzung abgrenzen können. Wenn Sie beispielsweise in einem halben Jahr umziehen, können Sie für diesen Zeitraum einen Treppenlift mieten.

Der Treppenlift kann Ihnen auch einen Reha-Aufenthalt ersparen, denn er ermöglicht es Ihnen, den Heilungsprozess
bei einem Unfall in den eigenen vier Wänden zu erleben. Die Angebote für die Miete sind verschieden, es kommt auf die Art des Treppenlifts und auf die lokalen Gegebenheiten an. Grob festgehalten kann mit einem Mietpreis von zwischen 50 und 150 Euro gerechnet werden, dieser Wert ist aber nicht fix.

Vor der Miete ist es wichtig, dass Sie sich genau über die entstehenden Kosten informieren. Auch ist es ratsam, die Kosten mit einem Gebrauchtkauf oder einem Neukauf zu vergleichen. Wenn Ihre Genesung nicht gänzlich absehbar ist und Sie nur vermuten, ab einem gewissen Zeitpunkt wieder mobil zu sein, kann auch ein Kauf hilfreich für Sie sein.

Ein Fachberater wird Ihnen alle Optionen und verfügbaren Preise nennen und Ihnen ermöglichen, sich in aller Ruhe für das Modell Ihrer Wünsche zu entscheiden.