3. März 2020, 10:55

Azubi-Projektwoche bei der Schreinerei Stark

Fleißig gemessen, gesägt und geschraubt wurde bei der Projektwoche der Schreinerei Stark in Auhausen. Bild: Selina Kögel/Schreinerei Stark
„Learning by doing“ - so lautet die Devise bei der Zimmerei/Schreinerei Stark in Auhausen in der Woche vom 25.02. – 28.02.2020. Die Lehrlinge des BGJ´s sowie des zweiten und dritten Ausbildungsjahres der Zimmerei und Schreinerei hatten spannende Projekte zu bearbeiten und lernten gemeinsam als Team zusammenzuarbeiten.

Während der Projektwoche durften die Auszubildenden der Schreinerei höhenverstellbare Werkstattböcke bauen und die Lehrlinge der Zimmerei sowie die Auszubildende als Bauzeichnerin und Kauffrau für Büromanagement haben das Modell eines kniffligen Dachstuhls gebaut und eine viertelgewendelte Rechtstreppe konstruiert.Am Dienstag begann die Azubi-Projektwoche mit der Aufgabenstellung und der Übergabe der umzusetzenden Projekte. Unter Aufsicht und Unterstützung ihrer Lehrmeister Jörg Steinmaier und Stefan Walther bekamen sie dann die restliche Woche Zeit, um ihr Modell fertig zu stellen. Es wurde fleißig gemessen, gesägt und geschraubt. Hierbei hatte die Gruppe die Möglichkeit sich gegenseitig zu unterstützen, um den Zusammenhalt zu stärken.

Am Mittwochvormittag wurden die Auszubildenden mit allgemeinen Unterweisungen, wie z.B. dem richtigen Verhalten auf Baustellen, durch Tobias Nepovedomy unterrichtet. Dadurch sollen präventiv, Arbeitsunfälle vermieden werden. Gegen Mittag wurden die Lehrlinge durch die Firma Isocell aus Österreich zum Thema „Ausflocken“ geschult.Nach diesem spannenden und lehrreichen Vortrag arbeiteten die Auszubildenden am nächsten Tag an ihren Projekten weiter. Am Donnerstagabend begutachtete der Geschäftsführer Martin Stark die Werke seiner Schützlinge. Er lobte die jungen Anwärter des Zimmerer- und Schreinerhandwerks und betonte, dass er sehr stolz auf die Gruppe sei.

Ein spannender Abschluss

Zum Abschluss der Azubi-Projektwoche ging es am Freitag für das Stark(e) Team zum BG-Bau Praxiszentrum nach Nürnberg. Dort konnte sich die Truppe über arbeitssichere Methoden, Geräte und Maschinen informieren. Zudem wurden gemeinsam Gerüste auf- und abgebaut, Arbeitsgeräte und Maschinen vorgeführt und ausprobiert, sowie Arbeitsverfahren und Arbeitsstoffe vorgestellt und diskutiert. />Die Firma Stark bedankte abschließend bei allen Auszubildenden für das große Interesse, bei der Firma Isocell für die interessanten Vorträge, beim BG-Bau Praxiszentrum für die spannende Führung, sowie bei den Ausbildungsleitern Stefan Walther und Jörg Steinmaier für deren Engagement.(pm)