13. März 2023, 11:17
Freiwilligendienst

Freiwilliges Ökologisches Jahr beim UNESCO Global Geopark Ries

Die ehemaligen „FÖJ’ler“ des Geoparks Ries beim Treffen „10 Jahre FÖJ beim Geopark Ries“. Bild: K. Heininger
Bereits zum dreizehnten Mal haben junge Menschen ab September die Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) beim UNESCO Global Geopark Ries zu durchlaufen.

Die bisherigen Absolventen sind sich einig: Das FÖJ beim Geopark Ries ist prägend, bereichernd, lehrreich und absolut weiterzuempfehlen. Als Bildungs- und Orientierungsjahr bietet das FÖJ beim UNESCO Global Geopark Ries ein Jahr lang allen unter 26 Jahren die Möglichkeit, Einblicke in Themen wie Naturschutz und Umweltbildung sowie den Erhalt und die Pflege des einzigartigen geologischen Erbes der Region rund um den Meteoritenkrater zu bekommen. Die „FÖJ’ler“ werden beim Geopark Ries aktiv in das tägliche Bürogeschehen einbezogen und unterstützen bei zahlreichen Projekten der wichtigen, nachhaltigen Regionalentwicklung.

Weiterentwicklung der Persönlichkeit

Ehemalige Absolventinnen und Absolventen sind sich einig mit der Geschäftsführerin des Geopark Ries e. V., Heike Burkhardt: Das FÖJ ermöglicht vielfältige, spannende und neue Erfahrungen und bringt die Weiterentwicklung der Persönlichkeit voran. „So mancher junger Mensch ist während der zwölf Monate bei uns im Geopark Ries nicht nur fachlich versierter, sondern vor allem auch persönlich sehr viel reifer geworden. Es ist schön, diese Entwicklung miterleben und unterstützen zu können“, so die Geschäftsführerin.

Constantin Bischoff, der aktuell sein FÖJ beim Geopark Ries absolviert, sieht dies auch so: „Die abwechslungsreiche Arbeit macht mir sehr viel Spaß, da ich von einem tollen Team umgeben bin und die Tätigkeiten vielseitig und kurzweilig sind. Mit dem UNESCO Global Geopark Ries habe ich die perfekte FÖJ-Stelle für mich gefunden.“

Beliebt bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind die insgesamt fünf auf das Jahr verteilten Seminarwochen, bei denen Kontakte mit Gleichgesinnten geknüpft und ökologische Themenfelder vermittelt werden. Darüber hinaus wird auch die persönliche und berufliche Lebensplanung ins Blickfeld gerückt.

Bewerbungsschluss am 18. April

Wer ab 1. September 2023 die oder der bereits dreizehnte „FÖJ‘ler“ des UNESCO Global Geoparks Ries werden und ein zwölfmonatiges Freiwilliges Ökologisches Jahr in dieser besonderen Region absolvieren möchte, sollte schnell sein: Am 30. März 2023 beginnt die nächste Bewerbungsrunde, bereits am 18. April 2023 ist Bewerbungsschluss.

Ein weiter entfernter Wohnort ist übrigens kein Problem, für Unterkunft kann gesorgt werden. Die Bewerbung läuft zentral über die bayernweite und trägerübergreifenden Website www.foej-bayern.de. Dort finden Bewerberinnen und Bewerber alle Informationen zu Trägern, Bewerbungsverfahren, Bewerbungsbogen und Seminaren des FÖJ in Bayern.

Informationen über den UNESCO Global Geopark Ries sind zu finden unter www.geoparkries.de sowie auf den entsprechenden Seiten bei Facebook und Instagram. (pm)