16. Oktober 2020, 07:48

VHS-Film: "Drei Schritte zu Dir"

Bild: Rieser Volkshochschule e.V.
Am kommenden Mittwoch, den 21. Oktober um 17.30 Uhr und 20.00 Uhr wird der Film "Drei Schritte zu Dir" im Cinedrom in Donauwörth gezeigt. Elfriede Ganzenmüller vom Hospizverein wird bei den Vorstellungen anwesend sein.

Die 17-jährige Stella leidet an Mukoviszidose und ist dringend auf eine Spenderlunge angewiesen. Ihr Leben ist bestimmt durch endlose Behandlungen und dem Hoffen und Bangen um ihr Leben. Dennoch ist sie auch ein ganz normaler Teenager mit dem Traum von der großen Liebe. Die scheint unverhofft in Person von Will (Cole Sprouse) in ihr Leben zu treten. Eigentlich will sie nur verhindern, dass der immerfort gegen die Behandlung rebelliert, doch von der ersten Begegnung an knistert es gewaltig zwischen den beiden. Aber wie soll man so richtig verliebt sein, wenn man sich nicht berühren darf? Für beide könnte zu große Nähe den Tod bedeuten. Den beiden Jungschauspielern nimmt man die Achterbahn der Gefühle sofort ab, dank ihnen gelingt der Spagat zwischen verträumter Romanze und der Tristesse des Krankenhauslebens und Fragen beantworten.  Das Regiedebüt von Justin Baldoni erinnert zunächst an „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ aus dem Jahr 2014, doch hier handelt es sich nicht um eine Romanverfilmung, sondern um einen eigens für das Kino entwickelter Stoff. Einzuhalten sind die bekannten Abstands- und Schutzmaßnahmen bezüglich. der Corona Bestimmungen. So gilt keine freie Platzwahl, beim Einlass ist eine Mund-Nasen-Maske zu tragen und der Abstand ein zu halten. (pm)