14. April 2019, 12:00

Zucchini-Senf-Eier mit Kartoffelstampf

Bild: Mara Kutzner
Osterzeit ist Eierzeit. An hartgekochten bunten Eiern kommt man zurzeit nicht vorbei. Doch welche Rezepte lassen sich damit zaubern? Wir haben den Klassiker „Senf-Eier“ etwas abgewandelt und ein frisches Frühlingsgericht kreiert.

ZUTATEN (für 4 Portionen):

• 8 Eier (Größe M )
• 2 kleine Zucchini
• 1 kg Kartoffeln, mehligkochend
• 1 Schalotte
• 2 Tomaten
• etwas Rucola
• 300 ml Gemüsebrühe
• 100 ml Schlagsahne
• 1 EL Margarine
• 20 0 ml Milch
• 30 g Butter
• 2 EL Speisestärke
• 3 TL Senf, mittelscharf
• 2 TL Honig
• Muskat
• Salz und Pfeffer
• evtl. 4 TL Röstzwiebeln

Bild: Mara Kutzner

Zubereitung:

Kartoffeln waschen, schälen und vierteln. In einem Topf mit Wasser und 1 TL Salz zum Kochen bringen. Eier anstechen und in kochendem Wasser 5 bis 7 Minuten wachsweich kochen. Eier abschrecken und pellen.

Inzwischen Zucchini und Tomaten waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotte schälen, fein hacken und in etwas Margarine glasig anschwitzen. Zucchiniwürfel zugeben und ebenfalls anschwitzen. Gemüsebrühe und Sahne zugeben. Stärke mit etwas Wasser glattrühren und zugeben. Alles wenige Minuten köcheln lassen, bis die Soße eindickt. Mit Senf, Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss Tomatenwürfel dazugeben und in der Soße heiß werden lassen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, diese mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Heiße Milch und Butter unterrühren und mit Salz und Muskat abschmecken.

Rucola waschen und trocken schütteln. Eier halbieren und mit Kartoffelstampf, Rucola, Soße und nach Belieben mit Röstzwiebeln servieren.