6. Juni 2018, 21:33

Donauwörther Fashion Star: Christa präsentiert Festival-Party-Look

Bild: DRA
Die City-Initiative-Donauwörth e.V. (CID) und Donau-Ries-Aktuell schicken in dieser Woche Mario (52) aus Donauwörth, Nina (23) aus Daiting, Christa (42) aus Donauwörth, Alexandra (28) aus Dillingen und Doris (60) aus Ebermergen auf Shoppingtour. Alle Kandidaten werden mit jeweils 55 *donauwörther10er* ausgestattet, um damit in den Donauwörther Geschäften nach dem Traumoutfit zum Motto: „Summer in the City – Kreiere deinen tollen Look für eine Sommerparty in der Stadt!“ zu suchen. Ganz nach dem Vorbild der TV-Sendung Shopping-Queen bekommt jede der Kandidatinnen 4 Stunden Zeit für ihren Shoppingtag. Am Samstag um 18.30 Uhr wird auf dem Inselfest dann Donauwörths 3. Fashion Star gekürt!
Bei Christas Shoppingtag am Mittwoch begann alles ganz schnell! Sie und ihre Schwester Doris steuerten zuerst Bernreuther Mode und mehr an. Dort fiel den beiden gleich ein weißes Sommerkleid auf - und das wurde natürlich anprobiert. Die Verkäuferinnen schlugen zwar noch das ein oder andere Alternativ-Kleidchen vor, aber Christa war sich schnell sicher: Das erste soll es sein. Ein passender Schuh - eine goldene Sandalette - war auch schnell gefunden, und so verließ Christa nach nur 20 Minuten den ersten Laden mit Kleid und Schuhen im Gebäck.
Weil das weiße Kleid allerdings tiefe Einblicke gewährt, machte sich Christa auf zu Haus der Wäsche, um unauffällige Unterwäsche zu besorgen. Danach ging es zum Esprit Store - eine passende Jacke fand Christa dort aber leider nicht. Fündig wurde sie erst im Orsay Store. Dort entschied sie sich für ein weißes Strickjäckchen.
In der Oh la la Fashion Boutique wollte Christa danach eine Handtasche kaufen - die Wahl fiel aber dann doch auf Turnbeutel - und zwar gleich zwei. Weil sich die Schwestern Doris und Christa uneinig über den Print waren, nahmen sie kurzerhand beide mit. Entscheiden könne man sich ja später noch. Auch eine Sonnenbrille landete auf dem Ladentresen.
https://www.facebook.com/DonauwoertherFashionStar/posts/553267481740774
Christa hat Mut zum Hut
Bei K&L Ruppert suchte sich Christa einen Strohhut. Danach gab es erst einmal eine kleine Erfrischungspause in der Eisdiele, bevor die Fashion-Star-Kandidatin in der Top Parfümerie Lippenstift und passenden Nagellack auswählte. Im Kaufhaus Woha verguckte sich Christa in goldenen Schmuck - beim Blick auf die Preisschilder machten sie und ihre Shoppingbegleitung aber lange Gesichter. Reicht das Budget? Zum Glück hat Doris den Taschenrechner parat und rechnet ihrer Schwester vor: "Ja, wir haben noch genug *donauwörther 10er* in der Tasche."
Als Christa den Friseursalon Studio 19 by Zeitlmann betritt hat sie noch eineinhalb Stunden übrig. Sie will sich schminken und frisieren lassen - aber erstmal muss die eigene Wimperntusche runter. Und das macht sogar der Fachfrau im Salon zu schaffen. Die Wasserfeste Mascara hält so gut, das es einige Zeit dauert, bis Christa abgeschminkt ist. Danach wird Christa in natürlichen Tönen geschminkt, ihre Haare gewaschen und zurecht geföhnt. Christa kann ihren Shoppingtag mit restlichen 16 Minuten auf dem Zeitkonto beenden. Ihr bleiben noch circa 30 Euro übrig.
https://www.instagram.com/p/BjsRUrFHaGw/?hl=de&taken-by=donauwoerther.fashion.star
Lob und kleine Kritikpunkte für Christas Outfit
Mario, Doris, Alexandra und Nina sind sich einig: Christa ist mit diesem Outfit ihrem Stil treu geblieben! Denn in eher gedeckten Farben ist Christa schon in den vergangenen Tagen gezeigt. Für Schuhe, Frisur und Kleid gibt es Zustimmung. Der Konkurrenz gefallen aber Beutel und Jäckchen nicht unbedingt.