11. August 2018, 14:56

EBD-Badeinsel nach „Runderneuerung“ wieder in Betrieb

Die EBD-Badeinsel schwimmt mittlerweile runderneuert im Riedlinger Baggersee. Bild: EBD
Ab sofort kann die Badeinsel im Riedlinger Baggersee wieder genutzt werden, nachdem die Insel für eine Erneurung für kurze Zeit aus dem See verschwunden war.
Donauwörth - Anfang Juli traf sich eine Handvoll „Engagierter Bürger Donauwörths“ (EBD) mit Tauchern vom Tauchsportclub und Freiwilligen Feuerwehrlern am Baggersee in Donauwörth-Riedlingen, um die im Jahr 2012 bei einem feierlichen Akt an den Oberbürgermeister Neudert übergebene EBD-Badeinsel zu heben. Die EBD kümmert sich also immer noch um das von vielen Badegästen geschätzte Geschenk an die Stadt, das in den letzten Jahren sehr gelitten hat, so dass eine „Runderneuerung“ dieser schwimmenden Betonplattform notwendig wurde. Der erste Versuch, die Badeinsel per Lastenkran zu heben, scheiterte, weil das gute Stück nicht an allen Hebepunkten befestigt werden konnte.
Als sich die schaulustigen Badegäste langsam auf den Heimweg machten, erlebten sie den engagierten Einsatz des EBD-Mitgliedes Hubert Gerstmeier: Er zog ganz unkonventionell mit seinem Traktor die Plattform aus dem Wasser und lud sie auf den bereitgestellten Lastzug. Nur wenige Wochen später ist die Plattform nun wieder einsatzfähig. Oliver Klauser hat sie komplett neu aufgebaut und wurde von EBDlern in Zusammenarbeit mit Freiwilliger Feuerwehr und Wasserwacht wieder im Baggersee eingesetzt. Die EBD-Badeinsel kann ab sofort wieder benutzt werden. (pm)