29. Januar 2021, 08:43
Veranstaltungen 2021

Trotz Corona: Stadt Wemding plant Veranstaltungen für 2021

Bunte und fröhliche Feste sollen endlich im Jahr 2021 wieder in Wemding stattfinden. Bild: Judith Strohhofer
Trotz den Einschränkungen der Corona Pandemie sollen die Menschen in Wemding und Umgebung nicht auf die beliebten Veranstaltungen in der Fuchsienstadt verzichten müssen. Natürlich können Großveranstaltungen nicht in gewohnter Form stattfinden, dennoch hat sich die Stadt einen vorläufigen und abwechslungsreichen Veranstaltungskalender ausgedacht.

"Wir wollen unseren Vereinen, Händlern und allen Beteiligten einen Fahrplan bis September mit an die Hand geben, um nicht ständig korrigieren zu müssen“, so Bürgermeister Dr. Martin Drexler. Ein Überblick: Ob das vom Kulturreferat der Stadt organisierte traditionelle Maibaumfest am 30. April mit Maibaum Aufstellen, Musik und kleinem Essensverkauf, überhaupt, und in welcher Größe stattfinden wird, soll kurzfristig entschieden werden.

Der Fuchsien- und Kräutermarkt soll am gewohnten Termin (29./30. Mai) stattfinden - allerdings im kleineren Rahmen und ohne überregionale Werbung. Angedacht ist ein Markt nach dem Muster der sonntäglichen Märkte im Herbst 2020, also mit Buden/Ständen, die weiter auseinanderstehen und einem „Einbahnstraßen-System“ für die Passanten. Dabei will die Stadt hauptsächlich mit regionalen Gärtnern und Händlern zusammenarbeiten.

Für das Marktplatzfest (18. bis 20. Juni) strebt die Stadt eine „dezentrale Lösung“ an. Dies habe sich schon beim Großerereignis "Löwen, Gunst und Gulden" bewährt. Es soll an verschiedenen Plätzen in der Altstadt, wie beispielsweise an den Parkplätzen Langgasse oder Labergasse gefeiert werden - mit kleinen Musikgruppen statt „großen Bands“.

Die „Musik am Marktplatz “ an den Sonntagabenden im Juni, Juli und August soll mit einem Hygienekonzept wie im vorigen Jahr über die Bühne gehen. Los geht es am 6. Juni mit dem Auftritt der Jugend- und Stadtkapelle Wemding. Eine Woche später zeigt die Big Band der Anton-Jaumann- Realschule ihr Können. Das komplette Programm ist auf der Homepage der Stadt zu finden.

Geplant ist in Wemding auch ein Klassik-Open-Air mit dem Oettinger Bachorchester. Angestrebter Termin ist Samstag, 3. Juli. Man sei aber flexibel und in enger Absprache mit dem Orchesterleiter Günther Simon. Es handelt sich hierbei um den Nachholtermin des ausgefallenen Konzertes im vergangenen Sommer. Die Karten aus dieser Veranstaltung behalten ihre Gültigkeit.

Neu konzipiert werden soll eine Veranstaltungsreihe speziell für junge Menschen am 12. Juli, 9. Juli und 23. Juli (freitagabends). Der Ort dafür soll der historische Stadtgraben, genauer gesagt der Kreuzgraben, sein. Für die Musik sollen kleinere Gruppen sorgen. In die Vorbereitungen ist auch der neue Jugendreferent Nicolas Bumba einbezogen.

Nachholtermine stehen für zwei Konzerte, die bereits im vorigen Jahr stattfinden hätten sollen, aber wegen der Pandemie verschoben wurden. Demnach soll das vom Kulturzirkel Wemding organisierte Konzert von Viva Voce am 25. Juli in der Kirche stattfinden und die Show „Forever Queen“ am 19. September in der Stadthalle. Die Karten aus dem vergangenen Jahr behalten für beide Konzerte ihre Gültigkeit.

In der Faschingszeit organisiert die Kommune zusammen mit dem Gewerbeverband und der Wemdosia den "Fasching to go": Vom Faschingssonntag bis Faschingsdienstag werden nicht nur viele bunte Luftballons in den Geschäften ausgehängt, damit die Stadt über die Faschingstage farbenfroh und fröhlich wird. Die FG Wemdosia stellt bei der „Zeitreise der Wemdosia“ durch die Altstadt Gewänder, Faschingskostüme und Fotos aus vergangenen Tagen in den Schaufenstern der Einzelhändler aus. Und das Beste daran - es wird ein Rätsel samt tollen Preisen geben. Privatpersonen sind aufgerufen über die Faschingstage bunte Luftballons an ihren Haustüren anzubringen, damit das ganze Stadtgebiet bunt wird.

Kulturreferent Josef Barta teilt mit, dass es Überlegungen für Kulturprojekte der Wemdinger Schulen im örtlichen Kunstmuseum Donau-Ries gebe. So ist etwa ein zweites Schulkulturfest geplant. Bereits 2015 fand die erste Auflage mit dem Schwerpunkt Musik statt. 2021 soll der Fokus auf Kunst und Kultur in ihren verschiedenen Facetten gelegt werden. Das Schulkulturfest soll vom 19. bis 23. Juli stattfinden. "Wir wollen unter anderem, dass die knapp 400 Schülerinnen und Schüler in Wemding ihre Stadt kennenlernen. Dies kann beispielsweise digital, in kindgerechten Führungen oder mit Theatervorführungen geschehen", erklärt Barta. Am Freitag, 23. Juli sollen dann alle Projekte in einer Vernissage in der Stadthalle vorgestellt werden.

Ein traditioneller Höhepunkt alle sieben Jahre ist auch der Wemdinger Schäfflertanz. Bürgermeister Drexler hat die "große Hoffnung", dass der Schäfflertanz in Wemding heuer doch noch stattfinden kann - und zwar in der zweiten Jahreshälfte. (pm)