31. Juli 2019, 09:02

Auf Achse für Frieden und Abrüstung

Symbolbild Bild: Pixabay
Seit annähernd 20 Jahren ist die Deutsche Friedensgesellschaft (DGK-VK) unter diesem Motto in der ersten Augustwoche auf Friedensfahrradtour. Heuer geht es von Ulm aus den Donauradweg abwärts über Donauwörth bis Regensburg und dann in die Oberpfalz mit Weiden als Zielort. Unterwegs werden sowohl militärische Standorte als auch Betriebe der Rüstungsindustrie mit Aktionen beehrt.

Am Montag, dem 5. August werden die Radler um ca. 16.00 Uhr in Donauwörth erwartet. Auf dem Gelände des Kanuclubs wird das Zeltlager aufgestellt, ab 18.00 Uhr lädt die DFG-VK zum „Protestival“ ein – wer will, kann mit seinem Instrument kommen und mit den Veranstaltern Songs zum Frieden anstimmen. Wer nur zuhören will, ist ebenso herzlich willkommen!

Am Dienstag früh startet eine Aktion mit Signalwirkung: „Krieg beginnt hier“ ist das Thema. Nachdem bei Airbus Helicopters ein bedeutender Teil der Produktion Militärhubschrauber sind, sollen mit der Aktion die Mitarbeiter zum Nachdenken aufgefordert werden. Ab 5.45 Uhr werden die Veranstalter an der Haupteinfahrt des Werkes ein Friedensfrühstück veranstalten. Kurze Beiträge zur Friedensfrage und zur Konversion von Rüstungs- zu Zivilproduktion sind zu hören. Gegen 9.00 Uhr wird die Aktion beendet. Die Radler starten dann zur nächsten Etappe über Neuburg nach Ingolstadt.

Die Gruppe Nordschwaben der DFG-VK bitte alle Friedensfreunde, die Zeit haben, die Aktion zu unterstützen.(pm)