30. Dezember 2020, 09:11

Bauinnung Nord-Schwaben spendet für den Kinderschutzbund

Josef Leberle (Ausbildungsleiter der Bauinnung) und Waltraud Englisch (Deutscher Kinderschutzbund Donau-Ries e.V.). Bild: Englisch
Über ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk konnte sich der Deutsche Kinderschutzbund Donau- Ries e.V. freuen. Die Bauinnung Nord-Schwaben in der Kerschtensteiner Straße spendete 200 Euro für den Verein.

Das Aus- und Fortbildungszentrum der Bauinnung, welches junge Menschen in den Berufen Maurer (m/w/d), Beton- und Stahlbetonbauer (m/w/d), Straßenbauer (m/w/d), Isolierer (m/w/d) sowie Aus- und Hochbaufacharbeiter (m/w/d) ausbildet, sammelte dieses Geld über das Jahr hinweg durch sogenanntes „Schlampergeld“.

Wurden beispielsweise Kleinwerkzeuge, Meterstab oder Wasserwage vergessen, so klimperte es in der „Schlamperkasse“. Der Ausbildungsleiter der Bauinnung, Herr Josef Leberle überreichte die Spende dem Kinderschutzbund Donau-Ries e.V. Frau Waltraud Englisch nahm die Spende dankend entgegen. Der Verein wird mit diesem Geld den nächsten kostenlosen Schwimmkurs für Kinder aus dem Donau-Ries Kreis anbieten. Kindern die Möglichkeit zu bieten, schwimmen zu lernen, ist dem DKSB seit Jahren ein sehr großes Anliegen. Leider musste der geplante 16. Schwimmkurs im Jahr 2020 aufgrund der Pandemie ausfallen. (pm)