2. September 2020, 09:48

Einkaufswoche für Kinder im Dorfladen

: Landrat Stefan Rößle und Konversionsmanagerin Barbara Wunder präsentieren die erste Einkaufswoche für Kinder in den Dorfläden im Landkreis Donau-Ries. Bild: LRA/ Simon Kapfer
Heuer findet zum ersten Mal eine Einkaufswoche für Kinder in den Dorfläden im Landkreis Donau-Ries statt. Alle Erstklässlerinnen und Erstklässler dürfen sich in der ersten Schulwoche eine hochwertige Jute-Einkaufstasche für Kinder, gefüllt mit leckerem und gesundem Inhalt, kostenlos abholen. Voraussetzung ist, dass die Kinder ihre Schultüte mitbringen, Landrat Stefan Rößle dazu. Die Eltern sollen damit animiert werden, den Kindern das regionale Einkaufen näherzubringen. Das Motto ist auch hier: I mog mein Dorfladen.

Bereits seit vier Jahren findet die beliebte regionale Einkaufswoche in den zehn Dorfläden im Landkreis Donau-Ries statt. Nun ist es den Verantwortlichen wichtig, auch den Kindern die Notwendigkeit von regionalem Einkaufen näherzubringen. Dafür wird in diesem Jahr erstmals die Kindereinkaufswoche zum Schulstart durchgeführt. Vom Schulbeginn, am 08. September 2020, bis zum folgenden Samstag erhalten alle Erstklässlerinnen und Erstklässler kostenlos eine Jute- Einkaufstasche für Kinder mit leckerem und gesundem Inhalt. Die Aktion wird wieder in allen Dorfläden im Landkreis durchgeführt. Einzige Voraussetzung ist, dass die neue Schultüte mitgebracht wird, berichtet Konversionsmanagerin Barbara Wunder.

Paket zum Schulstart

Die Jute-Einkaufstasche für Kinder, bedruckt mit dem Slogan „I mog mein Dorfladen“, ist gefüllt mit vielerlei hilfreichen Dingen zum Schulstart. Neben Obst und einem süßen Inhalt erhalten die Kinder eine Buchstabensuppe, sowie eine Broschüre für das gesunde Pausenbrot der AOK. Barbara Wunder dankt an dieser Stelle der Krankenkasse sehr herzlich für die Unterstützung dieser Aktion. Als weiteres Highlight wird eine Überraschung von Landrat Stefan Rößle im Paket enthalten sein: „Ich freue mich über diese Aktion für alle Erstklässlerinnen und Erstklässler und möchte ihnen einen tollen Start in eine neue und spannende Zeit ermöglichen!“. Die Eltern sollen während dieser Aktionswoche bewusst ihre Kinder zum Einkauf in den Dorfladen mitbringen, um ihnen den lokalen Einkauf im Dorfladen und die regionalen Produkte näher zu bringen.

Meine Wahl: Ich kauf´ regional!

Den Konsumenten ist heute die Herkunft der Produkte wichtiger denn je. Zahlreiche Studien bestätigen dies und zeigen eine Wandlung innerhalb der Gesellschaft hin zu bewussterem Einkaufen, gesünderen Lebensmitteln und dem Schutz der Umwelt. Landrat Stefan Rößle betont: „Gerade in der aktuellen Zeit wird deutlich, wie wichtig der lokale Einkauf vor Ort für die Region ist. Dies unterstützen wir mit der Einkaufswoche für Kinder in den Dorfläden ganz gezielt. Die regional erzeugten und vor Ort verkauften Produkte fördern die Wertschöpfung und haben aufgrund erheblich kürzerer Transportwege einen niedrigeren Energiewert. Dies unterstützt den Klimaschutz und den Erhalt von Landschaft und Artenvielfalt. Regionale Produkte in den Dorfläden sind dabei oftmals preiswerter als die Alternativen im Supermarkt und weisen eine deutlich höhere Qualität auf. Dies hat ein Einkaufsvergleich im Frühjahr 2020 gezeigt.

Für weitere Informationen und Fragen zum Dorfladennetzwerk wenden Sie sich an das Konversionsmanagement in der Stabsstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit unter 0906/74-305 oder unter barbara.wunder@lra-donau-ries.de. (pm)