6. Mai 2020, 10:07

In jedem Ende liegt ein Neubeginn

Auf dem Bild zu sehen von links: Hertle Lydia – Hauswirtschaft, Wolf Adelheid – Hauswirtschaft, Schäfer Angelika – Einrichtungsleiterin, Tengler Christa – Pflegekraft und Volk Hannelore – Pflegekraft. Bild: Ronja Neukamm
Der letzte Tag im Monat April war heuer gleichzeitig für zwei Mitarbeiterinnen aus der Pflege, Frau Christa Tengler und Frau Hannelore Volk, sowie für weitere zwei Mitarbeiterinnen aus der Hauswirtschaft, Frau Lydia Hertle und Frau Adelheid Wolf, der letzte Arbeitstag.

Die festliche Verabschiedung wurde musikalisch mit dem Lied „It‘ s time to say goodbye“ von Andrea Bocelli eingeleitet. In ihrer Rede bedankte sich die Einrichtungsleiterin, Frau Angelika Schäfer, bei den Mitarbeiterinnen auf das Herzlichste für die langjährige Tätigkeit und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Rückblickend und frei nach Konfuzius ist es passend zu sagen: „Es sind nicht die Berge, über die man stolpert“. Es gilt die Steine gekonnt aus dem Weg zu räumen: Mit vereinten Kräften und gegenseitiger Unterstützung immer tätig zu sein zum Wohle der Bewohnerinnen und Bewohner von St. Vinzenz.

Allzu oft wurden dabei persönliche Dinge den dienstlichen Belangen untergeordnet. Ein herzliches Vergelt‘s Gott dafür. Am Ende dieses Weges nach langjähriger Tätigkeit angekommen, sind die Mitarbeiterinnen jetzt am Ziel und können die Aussicht auf ihren ganz persönlichen Neubeginn genießen. (pm)