18. März 2019, 10:06

16 seniorengerechte Wohnungen

Die Baugenossenschaft Nördlingen lud zum Spatenstich in der Maria-Penn-Straße ein. Bild: Yvonne Adam
Ende Juni 2020 werden sie fertig sein: 16 seniorengerechte Wohnungen in der Maria-Penn-Straße in Nördlingen. Am 15. März kamen die Baugenossenschaft Nördlingen, Oberbürgermeister Hermann Faul, das Bauunternehmen Eigner und weitere Gäste zum Spatenstich zusammen.

Blasius Wizinger, Geschäftsführer der Baugenossenschaft Nördlingen, begrüßte alle Anwesenden herzlich und stellte das Bauprojekt vor. Die 16 Wohnungen werden auf einer Wohnfläche von 1050 Quadratmeter aufgeteilt und sie werden alle schwellen- und barrierefrei sein. Zusätzliche wird es eine Tiefgarage mit 14 Stellplätzen geben, auf der, ebenso wie auf dem Gebäudedach, Grünflächen entstehen sollen. Auch eine schöne Außenanlage mit viel Grün und Bäumen soll es geben. Für die Umsetzung des Baus wurde das Bauunternehmen Eigner aus Nördlingen beauftragt. „Wir versuchen so viele Bauaufträge wie möglich an einheimische Betriebe zu vergeben“, so Blasius Wizinger.

Die Baugenossenschaft wird etwa 3,4 Millionen Euro in dieses Bauprojekt investieren. Dies ist eine Preissteigerung von 30 Prozent zum vorherigen Wohnungsbau, welcher vor ein paar Jahren in der selben Straße vorgenommen wurde. Der Mietpreis wird bei circa 7,25 Euro pro Quadratmeter liegen. Der Baugenossenschaft ist es wichtig, ihre Wohnungen unter dem durchschnittlichen Mietpreis zu halten. Über 50 Bewerber gibt es bereits für die neuen Wohnungen. Verständlich, da derzeit überall Wohnungsnot herrscht. „Ich bin der Baugenossenschaft dankbar, für ihren unternehmerischen Mut, um der Wohnungsnot entgegen zu wirken“ so Oberbürgermeister Hermann Faul bei seinen Grußworten.

Abschließend erklärte Blasius Wizinger, dass die Baugenossenschaft Nördlingen im Rahmen der Möglichkeiten in Zukunft weitere Wohnungen bauen möchte und, dass es noch einige Spatenstiche geben werde. (Ya) 

(Von unserem Redaktionspartner Wochen- und Sonntagszeitung)