17. Mai 2021, 09:03
Klinik Donauwörth

Klinik Donauwörth bedankt sich mit Foodtruck bei Mitarbeiter*innen

Ein Dankeschön per „Foodtruck“ in Donauwörth: Krankenschwester Perihan Süral, Koch Maximilian Eller, Vorstand Dr. Roland Buchheit und Pflegechefin Michaela Rechner (von links) freuten sich über die Aktion. Bild: M. Berghof
Zum Dank für den außergewöhnlichen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Klinik Donauwörth spendete die Klinik allen ein Mittagessen von "Jim's Foodtruck".

Die Donau-Ries Klinik Donauwörth hat sich erneut bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die außergewöhnlichen Leistungen während der Corona-Pandemie bedankt. Vorstand Dr. Roland Buchheit schrieb: „Ihr Einsatz für unsere Patienten in den vergangenen 13 Monaten war aufopfernd, der Beitrag zur Überwindung der Pandemie beeindruckend. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen.“

Als Dankeschön spendierte die Klinik allen Mitarbeiter*innen ein Mittagessen von „Jim’s Foodtruck“. Koch Maximilian Eller bot Leckereien wie Pulled Pork im handgemachten Ciabatta, Falafelburger und Tortilla Chips an. Es war bereits die zweite „Foodtruck“-Spende seit dem Covid-19-Ausbruch. Schon beim ersten Mal im vergangenen Juli hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Freude an dem Essen.

„Die Wertschätzung kam wieder sehr gut bei dem Team an und motiviert für die nächsten Wochen“, sagten der Ärztliche Direktor der Klinik, Dr. Thomas Eberl, und Pflegedienstleiterin Michaela Rechner. (pm)