25. Februar 2020, 09:41

Beitrag zur Friedenserhaltung

Jan Markwitz, 1. Vorsitzender RK Nördlingen Bild: privat
Öffentlichkeitsarbeit und freiwillige Reservistenarbeit näher unter die Lupe zu nehmen, das waren bei der selbstgestalteten Abendveranstaltung der Nördlinger Reservistenkameradschaft die wesentlichen Schwerpunkte.

"In ihrer Freizeit leisten die Reservisten, alte, junge und nun auch Frauen, freiwillig einen Beitrag zur Erhaltung von Frieden und Freiheit", lobten Ortsvorsitzender Hauptgefreiter d.R. Jan Markwitz und sein Stellvertreter Unteroffizier d.R. Ludwig Hame die örtlichen Reservisten.

Obwohl sie beruflich und ehrenamtlich viel auf die Beine stellen, nehmen sich der selbständige Fotografenmeister Markwitz und der Finanzbeamte Hame auch viel Zeit, um die derzeit 40 Mitglieder im Verein zu führen. Durch ihren Einsatz in der Reservisten-Weiterbildung und die Teilnahme an Kreis- und Bezirksveranstaltungen genießen sie Anerkennung bis über die Landesgrenzen hinaus. "Wir sehen auch den Nachwuchs gern in unseren Reihen", sagten sie.

Zwar seien derzeit noch die männlichen Mitglieder in der Überzahl, aber dennoch stießen auch immer mehr Frauen zu den Reservistenkameradschaften. Die Reservisten der Bundeswehr wollen, dass auf dem Wege der jetzigen Reform die Bundeswehr "die Unterstützung aller Kräfte unserer Gesellschaft" brauche. Die Reservisten der Bundeswehr, ob Sanitätsdienst, Luftwaffen, Marine oder Heer: Sie bilden den doppelten Boden zur Verteidigung des Vaterlandes und leisten Sicherheit und Freiheit, so Kreisdelegierte Friedrich Kilian. Diese bieten zunächst vor allem Schießen, Truppenbesuche und Leistungsmärsche an.

Dabei müssen die Reservisten nicht nur körperliche, sondern auch hohe geistige Leistung erbringen. Jährlich findet zudem ein Nachtorientierungsmarsch statt. Genauso wichtig seien dem Verein aber auch die Teilnahme am Volkstrauertag.

Am jeden dritten Freitag im Monat findet außerdem der RK-Abend um 20.00 Uhr im Sixenbräu-Stüble, Bergerstraße 17 in Nördlingen, statt. Weitere Informationen dazu gibt es unter Telefonnummer 0 90 81 / 2 22 90 beim Vorsitzenden. (pm)