15. Juni 2021, 08:29
Fahrzeugsegnung

Neues Löschfahrzeug der Feuerwehr Grosselfingen gesegnet

Ein neues Mittleres Löschfahrzeug für die Feuerwehr Grosselfingen. Von links: Bernhard Thum, Sebastian Hager, Ortssprecher Jürgen Sieber, stellv. Kommandant Günter Schnell, Kommandant Michael Hager, Oberbürgermeister David Wittner, Vorsitzender Freiwillige Feuerwehr Grosselfingen Jörg Steinmaier und Stadtbrandinspektor Marco Kurz. Bild: Patrick Steinmaier
Die Grosselfinger Feuerwehr hat rund sechs Jahre nach der Einweihung des neuen Gerätehauses nun endlich auch ein neues Löschfahrzeug erhalten, das von Pfarrer Andreas Funk feierlich gesegnet wurde.

Vor rund sechs Jahren wurde das neue Grosselfinger Feuerwehrgerätehaus eingeweiht, in dem nun auch ein neues Mittleres Löschfahrzeug seinen Platz findet. Das Fahrzeug, welches im Rahmen eines Abendgottesdienstes gesegnet wurde, ist mit neuester Technik ausgestattet, um bei einem Brandeinsatz den Erstangriff durchzuführen oder im kleinen bis mittleren Rahmen technische Hilfe zu leisten.

Gesamtkosten von rund 230.000 Euro 

„Im Notfall zählt jede Minute, manchmal gar jede Sekunde. Es ist daher unersetzlich, schnell und zuverlässig an jedem Einsatzort zu sein. Mit einer optimalen und zeitgemäßen Ausrüstung wollen wir die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Feuerwehrkräfte schnell und rechtzeitig effektive Hilfestellungen leisten können,“ so Oberbürgermeister David Wittner in seinem Grußwort. Das Mittlere Löschfahrzeug hat insgesamt fast 230.000 Euro gekostet, 49.000 Euro wurden seitens des Freistaates Bayern gefördert, mit 2.000 Euro hat sich der Verein der Feuerwehr Grosselfingen am Navigationsgerät beteiligt.

David Wittner bedankt sich bei Grosselfinger Feuerwehr

Oberbürgermeister David Wittner bedankte sich zudem persönlich und auch im Namen der Stadt Nördlingen bei allen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden für ihren großartigen Einsatz sowie den Frauen, Männern, Familien, Freundinnen und Freunden zu Hause, „die mit Ihnen bei Einsätzen bangen und Verständnis für Übungszeiten und Ausbildung haben.“ Die feierliche Segnung wurde von Pfarrer Andreas Funk durchgeführt. (pm)