9. Juli 2019, 09:48

„Stubenberg“ soll ins RKM

Bei der Spendenübergabe (von links): Rotarischer Präsident Joachim Sigg, Oberbürgermeister Hermann Faul und Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Volksbank Ries eG Paul W. Ritter (ebenfalls für den RC Nördlingen dabei) Bild: Manfred Fink
In die Liste der Unterstützer hat sich kürzlich auch der Rotary Club Nördlingen eingereiht und eine Spende in Höhe von 5000 Euro überreicht. In die Liste der Unterstützer hat sich kürzlich auch der Rotary Club Nördlingen eingereiht und eine Spende in Höhe von 5000 Euro überreicht.

6. März 2016, Stubenberg in Niederbayern: Ein 4,3 Milliarden Jahre alter Gesteinsbrocken aus dem All schlägt auf der Erde ein – Stand heute Deutschlands jüngster Meteorit. Seine 1320 Gramm schwere Hauptmasse blieb dank der Landung in weichem Waldboden unbeschadet, was sehr selten ist.

Um diesen wertvollen Fund auch künftigen Generationen zugänglich machen zu können, soll der Stein in ein Museum – und welches Museum könnte passender sein, als das RiesKraterMuseum in Nördlingen? Hier beschäftigt man sich ausschließlich mit Meteoriten und Impaktkratern wie dem Ries, der jüngste Meteorit aus Bayern wäre hier perfekt aufgehoben.

Für den Erwerb des „Meteorit Stubenberg“ getauften Weltraumsteins inklusive des konservierten Einschlagslochs setzt sich aktuell der Verein „Freunde des Rieskrater-Museums e.V.“ ein. Der Verein unter Leitung von 1. Vorsitzendem Dr. Oliver Sachs sammelt Spenden, um den Meteoriten kaufen zu können.

Unterstützung kommt vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), der Hipp GmbH, der BAUER-Stiftung in Schrobenhausen sowie vom Donau-Rieser Landrat Stefan Rößle, Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul und seinem Stellvertreter Markus Landenberger-Schneider.

In die Liste der Unterstützer hat sich kürzlich auch der Rotary Club Nördlingen eingereiht und eine Spende in Höhe von 5000 Euro überreicht. Hermann Faul nahm die Spende dankbar entgegen und hoffte, dass das RiesKraterMuseum seinen jährlich circa 30.000 bis 35.000 Besuchern bald einen weiteren Anziehungspunkt bieten könne.

Falls auch Sie den Erwerb des Meteoriten finanziell unterstützen möchten können Sie das jederzeit tun. Spendenkonto: Freunde des RiesKraterMuseums e.V., Kennwort: Meteorit Stubenberg, IBAN: DE04 7206 9329 0000 0795 45 (pm)