6. Februar 2020, 15:34

Ärzte- und Gesundheitstage in Donauwörth

Bild: Paul Soldner
Am 6. und 7. März 2020 laden zum dritten Mal die City-Initiative und die Volkshochschule Donauwörth zu gemeinsamen Ärzte- und Gesundheitstagen in das FBE/VHS-Haus im Spindeltal ein.

Unter der Projektleitung von Physiotherapeutin Doris Marchadier entstand ein vielfältiges und anspruchsvolles Programm für jedermann im Wechsel von Fachvorträgen und Workshops zum Mitmachen. Der Besuch ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich.

Am Freitag, 6. März, finden ab 16.30 Uhr Vorträge statt: zu „Vitamin D – Neues vom ältesten Hormon“ mit dem Schwerpunkt „Vitamin-D-Mangelerkrankungen“ sowie zu „Funktionsstörungen des Kausystems (CMD) im Zusammenhang mit dem Bewegungsapparat“ (ab 17.30 Uhr). Die Veranstalter freuen sich, dass als Referenten Experten aus der Hormon- und Stoffwechseltherapie, aus der Zahnmedizin sowie aus der Physiotherapie zur Verfügung stehen.

Ergänzt wird der Vortragsnachmittag durch zwei Workshops: „Meditation mit Klangschalen“ zu Beginn des Nachmittags (15.30 Uhr) und zum Abschluss (18.45Uhr) „Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene“.

Der Start in den Samstag, 7. März, erfolgt bereits ab 10.15 Uhr mit drei Workshops zum Mitmachen: „Yoga sanft für Anfänger zum Kennenlernen“, gefolgt von zwei Workshops zu „Heil- und Küchenpflanzen“ und anschließend „Qi Gong, Vielfalt spüren und erleben“. Ab 13.00 Uhr kann man kostenfrei an einer „MPS II Messung zur Kontrolle der Pigmentdichte der Netzhaut“ teilnehmen (bis 15.30 Uhr). Selbstverständlich sind mit zwei Augenoptikermeisterinnen ausgewiesene Experten mit im Boot.

Um 13.00 Uhr startet im Mangoldsaal die Vortragsreihe zu dem großen Thema „Länger gesund leben“ – ein Vortrag für jeden mit Interesse, die eigene Gesundheit ganzheitlich zu fördern. Um 13.30 Uhr geht es um „Basenfasten“ und um 14.15 Uhr steht ein Infovortrag zur Modulausbildung zum Yogalehrer auf dem Programm. Um 15.15 Uhr bzw. ab 16.00 Uhr fokussieren sich zwei Chefärzte der Donau-Ries-Klinik

Donauwörth auf „Darmkrebs-Vorsorge und Polypenmanagement“ sowie „moderne Operationsmethoden bei Krebserkrankungen des Darmes“. Das Darmzentrum Donauwörth an der Donau-Ries-Klinik wird dieses Jahr bereits zehn Jahre alt und die Mediziner berichten aktuell von ihren Behandlungsmöglichkeiten. Selbstverständlich stehen die Ärzte für Fragen zur Verfügung.

Um 16.45 Uhr referiert eine Generationenberaterin über „Vorsorgen ist keine Frage des Alters“. Den Tag beschließt der Workshop „Meditation erlernen und die Wirkung spüren“. Bereits ab 15.00 Uhr können Tanzbegeisterte am Workshop „Tanzen hält Geist und Körper fit“ teilnehmen. Es ist dazu kein Tanzpartner erforderlich.

Im Foyer können Besucher zudem ganztags kostenfrei Blutdruck- und Fußdruckmessungen vornehmen lassen und sich an den Ständen informieren. Kulinarisch wartet am Samstag das Team der Vhs Donauwörth mit selbstgebackenen Kuchen und frisch gepressten Säften auf.

Die Veranstaltung wird von zahlreichen Partnern aus dem Gesundheitswesen finanziell unterstützt. Der Besuch der Ärzte- und Gesundheitstage ist daher kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Weitere Infos zum detaillierten Programmablauf findet man auf www.vhs-don.de oder www.cid-donauwoerth.de. (pm)

Bild: Paul Soldner