7. März 2017, 09:37

Firma Franz Kiel GmbH spendet für „Nördlinger Hilfe in Not“

Bildunterschrift: (von links)
Martin Karl, Kaufmännischer Leiter der Firma Kiel GmbH, 2.
Bürgermeister Markus Landenberger-Schneider und Heinz
Blank, Betriebsratsvorsitzender der Firma Kiel
Bildquelle: Stadt Nördlingen, Theresa Steinheber Bild: DRA
Eine zwischenzeitlich sehr gut etablierte Aktion hat das Industrieunternehmen Franz Kiel GmbH in der Nürnberger Straße auch dieses Jahr wieder zum Wohl der Nördlinger Hilfe in Not durchgeführt.
Nördlingen - Wie Martin Karl, kaufmännischer Leiter der Firma Kiel, mitteilte, werden die Geschenke und Gaben von befreundeten Firmen, Vertretern und Geschäftspartnern gesammelt und vor Weihnachten mittels einer Tombola unter allen Beschäftigten verlost. Wie Betriebsrat Heinz Blank mitteilt, kommt diese Aktion bei allen Beschäftigen sehr gut an. Der durch die Tombola eingenommene Betrag konnte auf 1.000,00 € aufgestockt werden. Diesen Betrag stellt die Firma nun der Stiftung „Nördlinger Hilfe in Not“ zur Verfügung. Bürgermeister Markus Landenberger-Schneider dankte herzlich für diese großzügige Spende zu Gunsten der Stiftung. Hier könne im besten Einvernehmen mit den Sozialeinrichtungen schnellstmöglich Hilfestellungen für unverschuldet in Not geratene Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt geleistet werden. Seien es Zuschüsse für Schullandheim oder dringend notwendige Reparaturen – im besten Einvernehmen mit dem Stiftungsbeirat – werden die eingehenden Anträge, die oftmals bei den Sozialeinrichtungen oder kirchlichen Trägern gestellt werden, abgearbeitet und oftmals dringend benötigte Hilfe schnellstmöglich, unbürokratisch geleistet. (pm)