30. Januar 2020, 08:33

Leben retten trotz Fasching und Ferien

Bild: Blutspendedienst des BRK
Die Blutspende in Bayern erfuhr zum Jahresbeginn großen Zuspruch. Ein großer Teil der vom Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) angebotenen Termine wurde bisher gut angenommen.

Aufgrund der geringen Haltbarkeit von Blutkonserven kann die lebenswichtige Versorgung jedoch ausschließlich durch permanentes Engagement aufrechterhalten werden.

„Zum Beginn des neuen Jahres zeichnet sich in Bayern ein wachsendes Bewusstsein hinsichtlich der unumgänglichen Notwendigkeit von Blutspenden. Genau daran müssen wir jetzt im Sinne unserer kranken und verletzen Mitmenschen nahtlos anknüpfen“, sagt BSD Geschäftsführer Georg Götz.

Jetzt heißt es nur nicht nachlassen. Ganz gleich ob Erst- oder Dauerspender, der Februar bietet mit einer großen Terminauswahl etliche Möglichkeiten, vielen Menschen mit geringem Aufwand das Leben zu retten.

Alle Termine, aktuelle Informationen sowie eventuelle Änderungen sind unter 0800 11 949 11 zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr oder unter www.blutspendedienst.com im Internet aktuell abrufbar. (pm)

Aktuelle Termine im KV Donau-Ries:

Freitag, 07.02.2020: BRK-Zentrum in Donauwörth, von 15:30 Uhr - 20:00 Uhr

Montag, 10.02.2020: BRK-Zentrum in Nördlingen, von 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Dienstag, 11.02.2020: BRK-Zentrum in Nördlingen, von 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Freitag, 14.02.2020: Grund- und Mittelschule in Harburg, von 18:00 Uhr - 20:30 Uhr

Montag, 17.02.2020: BRK-Zentrum in Nördlingen, von 16:30 Uhr - 20:00 Uhr

Dienstag, 18.02.2020: Grund- und Mittelschule in Monheim, von 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

Freitag, 21.02.2020: Grund- und Mittelschule in Oettingen, von 15:30 Uhr - 19:30 Uhr

Montag, 24.02.2020: Grund- und Mittelschule in Oettingen, von 17:30 Uhr - 20:30 Uhr