27. März 2017, 10:03

Wasserwachten aus Nordschwaben wählen ihre Kreiswasserwacht-Vorstandschaft

Kreiswasserwacht Nordschwaben - v.l.n.r.: Kreisgeschäftsführer Arthur Lettenbauer, Kyra Schalich, Michael Häcker, Jana Strobel, Michael Haller, Gregor Sabasch, Christoph Marx, Benjamin Schäfer, Manuel Brandt, Marco Handschiegl-Röthig, auf dem Bild fehlt: Michael Dinkelmeier
Bild: Haller, Kreiswasserwacht Nordschwaben.
Vor kurzem haben die Wasserwacht Ortsgruppen des BRK-Kreisverbandes Nordschwaben ihre Kreiswasserwachtvorstandschaft auf Kreisebene neu gewählt. Das Gremium gilt als übergeordnete Vorstandschaft der jeweiligen zugehörigen Wasserwacht Ortsgruppen des Kreisverbandes Nordschwaben. Der Kreiswasserwacht gehören die Wasserwachten Donauwörth, Asbach-Bäumenheim, Tapfheim, Monheim, Rain a. Lech und Wemding an.
Landkreis - Neben Aus- und Fortbildungen im Wasserrettungsdienst befasst sich der Vorstand mit der Organisation sowie Durchführung von Übungen für die Schnelleinsatzgruppen (SEG). Weiter kümmert sich die Kreiswasserwacht um diverse Beschaffungen von sämtlichen notwendigen Rettungsmitteln für das Wasserrettungswesen. Im Bereich der Jugendarbeit setzt man auf Teamwork und gemeinsame Jugendaktionen übergreifend auf alle Wasserwacht Ortsgruppen. Die Kreiswasserwacht dient als Ansprechpartner zum gemeinsamen Austausch gerade im Hinblick auf den Wasserrettungsdienst zur Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger sowie der Gewährleistung einer zeitgemäßen Einsatzbewältigung als Wasserrettungsorganisation.
Vorsitzender Christoph Marx ließ in seinem Rechenschaftsbericht die vergangenen vier Vorstandschaftsjahre sowie herausragende Ereignisse Revue passieren. Seinen Dank richtete er an alle ehrenamtlichen Aktiven im Rettungsbereich. Sein besonderer Dank galt dem ausscheidenden Technischen Leiter, Günther Lettenbauer, für seine 12-jährige Mitarbeit in der Vorstandschaft der Kreiswasserwacht, sowie dem stellvertretenden Technischen Leiter, Martin Glötzl-Koch für 8 Jahre Vorstandschaft. Nach 12 Jahren Ehrenamt im Jugendbereich verabschiedete man die langjährige Jugendleiterin, Lorena Marx aus dem Kreiswasserwachtsgremium.
Bei den durchgeführten Wahlen wurde Christoph Marx im Amt als Vorsitzender der Kreiswasserwacht bestätigt. Als sein Stellvertreter fungiert Michael Haller. Die Technische Leitung obliegt Benjamin Schäfer und Manuel Brandt. Die Jugendarbeit wird künftig von Jana Strobel und Kyra Schalich geleitet. Das Amt des Schriftführers hat Michael Dinkelmeier inne. Als Beisitzer sind Marco Handschiegl-Röthig, Gregor Sabasch und Michael Häcker in der Kreiswasserwacht gewählt.
Das gewählte Gremium wird für die nächsten vier Jahre die Kreiswasserwacht als Wasserrettungsorganisation und deren zahlreiche Aufgaben leiten. (pm)