16. Februar 2021, 10:13

Neuer Hort in Nördlingen gesegnet

Bei schönem Wetter wurde der neue Hort von Pfarrer Benjamin Beck gesegnet. Bild: Katholische Pfarrkirchenstiftung St. Josef
Am 01.03. 2021 öffnet der neue Hort in Nördlingen seine Türen. In den letzten Wochen und Monate wurde deshalb das ehemalige Pfarrhaus in der Kerschensteinerstraße umgebaut und ermöglicht somit 25 neue Hortplätze für die Stadt Nördlingen.

Die Kath. Pfarrkirchenstiftung St. Josef in Nördlingen hat in den vergangenen Wochen das ehemalige Pfarrhaus in der Kerschensteinerstraße umgebaut und so hergerichtet, damit dort 25 Hortplätze neu entstehen konnten. Die Hortgruppe stellt eine sinnvolle und notwendige Kompetenzerweiterung für die drei Kitas der Pfarreiengemeinschaft Nördlingen dar.

Unter der Voraussetzung, dass der eingeschränkte Regelbetrieb in den Kitas noch im Februar startet, wird der Hort zum 01.03.2021 mit der Betreuung von Kindern der ersten bis zur vierten Klasse starten. Für konkrete Buchungsanfragen der noch freien Plätze steht die Einrichtungsleitung der Kita St. Josef zur Verfügung.

Nach dem Gottesdienst am vergangenen Sonntag konnte nun die Segnung der Einrichtung bzw. der neuen Räumlichkeiten erfolgen. Unter Einhaltung der Hygieneregeln fand die Zweckübergabe allerdings nur im kleinsten Kreis statt. Nach einer kurzen Ansprache von Oberbürgermeister David Wittner, in der er auf die Bedeutung der Einrichtung insbesondere für das Wemdinger Viertel einging, wurden von Frau Moser-Knoll (Architekturbüro Moser-Ziegelbauer) die umgesetzten Maßnahmen vorgestellt. Pastoralpraktikant Roland Kiechle ging im Anschluss auf den 1. Johannesbrief ein, der uns daran erinnert, dass wir alle Gottes Kinder sind.

Die neue Einrichtung soll ein Ort sein, in dem Kinder nicht nur ihre FFP2-Masken ablegen, sondern so sein dürfen, wie sie sind. Im Anschluss übernahm Pfarrer Benjamin Beck die Segnung der hellen und freundlichen Räumlichkeiten. (pm)