21. Dezember 2020, 16:50
Naturschutz

Firma Engelhardt übernimmt Grundstückspatenschaft im Wemdinger Ried

Links Johannes Ruf, der 1. Vorsitzende der Schutzgemeinschaft, rechts Dieter Engelhardt, der Geschäftsführer der Spenderfirma. Bild: Klaus Jais
Die Firma Engelhardt Heizung + Sanitär GmbH aus Deiningen, ein langjähriger Förderer des Naturschutzes im Ries, hat als Grundstückspate mit einer stattlichen Spende in Höhe von 20.000 Euro einen bedeutenden Grunderwerb der Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried in ihrem Jubiläumsjahr ermöglicht. Die Schutzgemeinschaft wurde heuer 50 Jahre alt.

Die erworbene, circa zwei Hektar große Grünlandfläche liegt am Ostrand des bedeutenden Schutzgebietes Wemdinger Ried. Der Grundstücksankauf wurde gefördert von der Regierung von Schwaben aus Landschaftspflegemitteln. Die Firma Engelhardt Heizung + Sanitär GmbH übernahm mit ihrer Patenschaft fast den gesamten Teil der nicht förderfähigen Kosten und erleichterte so den Kauf.

„In diesem Bereich brütet immer noch das vom Aussterben bedrohte Braunkehlchen. Die Fläche soll Zug um Zug zu einer artenreichen Wiese entwickelt werden, die auch Heimat für Heuschrecken und Kleinschmetterlinge bietet. Da die 'Patenfläche' im Westen an das Schutzgebiet Wemdinger Ried und im Osten an extensiv genutzte, hochwertige Flächen der Stadt Wemding bzw. des Vereines angrenzt, übernimmt das geförderte Grundstück eine wichtige Brückenfunktion im dortigen Feuchtwiesenbereich“, erklärt Johannes Ruf, der 1. Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried e.V.

Anlässlich der symbolischen Scheckübergabe erläuterte Dieter Engelhardt, der Geschäftsführer der Engelhardt Heizung + Sanitär GmbH, seine Beweggründe: „Wir blicken auf ein schwieriges Jahr zurück. Trotz Corona-Pandemie hatten wir Dank des Engagements unserer Mitarbeiter ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr. Hierfür haben wir uns bei den Mitarbeitern mit dem Auszahlen der steuerfreien Coronaprämie in Höhe von über 60.000 Euro bedankt.“

Dieter Engelhardt ist seit 1998 Geschäftsführer der im Jahre 1969 von seinem Vater Josef gegründeten Firma. „Wir begannen vor fünf Jahren mit größeren Spenden an gemeinnützige Organisationen. Anstatt den ansonsten üblichen Präsenten an die Geschäftspartner zu Weihnachten beziehen wir diese in die Auswahl von Spendenempfängern mit ein. Die Geschäftspartner dürfen einen Verein oder eine gemeinnützige Organisation vorschlagen. In einem kleinen Gremium wird dann entschieden, welche Institution Unterstützung in der jeweiligen Höhe erhält. Der Gesamtbetrag ist kontinuierlich auf nun 65.000 Euro im Jahr 2020 angewachsen", so der Geschäftsführer 

"Die Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried hat eine Sonderposition. Schon unter dem Vereinsgründer Dr. Heinrich Greiner wurde mein Interesse geweckt. Als Haustechniker hat man zudem einen besonderen Bezug zum Umweltschutz, da man tagtäglich am sparsamen Umgang mit Energien und Ressourcen arbeitet. Das Leitmotiv meiner Firma ist: Haustechnik ist die Umsetzung von Umweltschutz. Mein nächster Gedanke ist eine Art Rieser Naturschutzpreis auszuloben. Ich bin Unternehmer und da hat man immer Ideen und Pläne im Kopf. Das schönste als Unternehmer ist, etwas bewegen zu können. Dies möchte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten nutzen. “, sagt Dieter Engelhardt. (pm)